Teneriffa Aktuell
Teneriffa  Afur

Afur, Teneriffa

Afur- eine Reise in die Vergangenheit in ein Bergdorf mit Charme

›› Afur-Blog

Afur - Teneriffa - KarteAuf der kanarischen Insel Teneriffa in mitten des Anaga-Gebirges befindet sich das kleine aber beschauliche Dorf Afur. Dieser Ort gehört zum Gemeindegebiet von Santa Cruz.


Über eine schmale Straße, die inzwischen ausgebaut wurde, gelangt man nach Afur.

In diesem Ort geht es sehr ruhig und entspannt zu. Das Dorf besitzt eine Bar, eine schöne kleine Kirche. Diese Kirche, die eher eine Kapelle ähnelt, wurde im Jahr 1954 erbaut. Die Kirchenglocke wird mittels eines bis zum Boden reichenden Seils geläutet. In Afur ist wie Sie sehen alles noch sehr ursprünglich.

Die Promenade in Puerto de la Cruz, TeneriffaIn der kleinen Bar namens Jose CaƱon bekommen Sie einen Einblick in die kanarische Gastronomie und es werden Spezialitäten wie Conejo en Salmorejo (Kaninchen in Salmorejo Soße) und leckere Käsesorten serviert.

Der Wein, der in Casa Juan ausgeschenkt wird, stammt aus den umliegenden Weinanbaugebieten aus der Produktion von Kleinwinzern. Zusätzlich besitzt die Bar einen kleinen Tante-Emma-Laden, wie man ihn sonst kaum noch findet.

Bei einem Ausflug nach Afur kann man in die typisch kanarische Alltagswelt eintauchen und einiges über Kultur und Tradition erfahren. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Wer sich für die Lebensweise der Einheimischen Teneriffas interessiert, der ist in Afur genau richtig!

Ferienhäuser in Taganana

Ferienhäuser Taganana Hier finden Sie günstige Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Ihren Urlaub in Taganana auf der Insel Teneriffa.

• Ferienhäuser in Taganana
• Ferienhäuser auf Teneriffa
Die wenigen Häuser, die das Dorf Afur bilden, sind sehr verstreut angelegt. Das Dörfchen besteht aus zwei Teilen: zum einen die Siedlung Roque Negro (der schwarze Fels) und zum anderen Afur Bajo (der untere Teil Afurs).

Die Bauweise der Häuser ist selbstverständlich typisch kanarisch und in den kleinen Gassen herrscht ein besonderes Ambiente.

Das Dörfchen Afur gilt als Ausgangspunkt für verschiedene Wandertouren, die sich quer durch die Täler des Anaga-Gebirges ziehen. Für die Busse der Veranstalter, die die Wanderer zu Tagesausflügen nach Afur bringen, wurde extra ein großer Parkplatz unterhalb des Bergdorfes Afur angelegt.

Kirche TeneriffaZu den angrenzenden Orten zählen Chinamada, das Höhlendorf, Taganana und Taborno.

In der Umgebung gibt es noch ungefähr 30 Wohnhöhlen, die damals von den Ureinwohnern gebaut wurden, von denen man noch heute einige besichtigen kann.

Der Ort Taganana liegt an einem Hang und zieht sich bis zum Atlantischen Ozean hinunter, wo meist sehr starker Wellengang herrscht.

Wenn man von Dorf zu Dorf fahren möchte, muss man mit starken Bergneigungen und sehr schmalen, kurvenreichen Straßen rechnen.

In dem Nachbarort von Afur, in Taganana, gibt es mehrere Naturstrände, die zum Surfen geeignet sind. Da dort Unterströmungen vorhanden sind, eignet sich das Meer höchstens zum Erfrischen, jedoch nicht zum Schwimmen.

Östlich des Bergdorfes Afur befindet sich der Roque el Fraile, ein bizarrer Felsen, der wie es scheint über das Dörfchen wacht. Im Abendrot wird der Felsen von der Sonne in einen rotgoldenen Farbton getaucht und bietet dem Betrachter ein besonders beeindruckendes und romantisches Bild.

Afur ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Tauchen Sie ein in diese ursprüngliche, altkanarische Welt.