Teneriffa Aktuell
Unterkünfte
Für Webmaster

Kategorie 'Geschichte'

Anthropologisches Museum in La Laguna

Donnerstag, den 15. Juni 2017

Das Anthropologische Museum von Teneriffa (Museo de Antropologí­a) befindet sich in Valle de Guerra in der Gemeinde von La Laguna. Untergebracht ist es seit 1987 in der „Casa de Carta„. Dabei handelt es sich um ein kanarisches Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert.

Dieses Museum umfaßt eine der größten Sammlungen, die sich mit kanarischem Kunsthandwerk und den hiesigen Volksbräuchen beschäftigt. Es wird veranschaulicht wie die Kultur durch fremde Einflüsse und verschiedene Traditionen zusammengewachsen ist.

Das … weiterlesen

Kanarische Folklore auf Teneriffa

Freitag, den 7. Oktober 2016

Auf Teneriffa und den restlichen kanarischen Inseln finden wir eine Menge Tradition und Folklore, ein großer Teil davon ist die kanarische Folklore-Musik sprich Volksmusik.

Für die Einwohner Teneriffas ist die Folklore sehr wichtig und man ist stolz auf die Kultur und Wurzeln. Die Folklore spiegelt die Geschichte und die Kultur des Volkes in Form von Musik, Handwerkskunst oder Bräuchen wider.

Hier eine Kostprobe einer Folia aus Teneriffa:

Die Folklore besteht nicht nur aus Musik und Volkstänzenweiterlesen

Kanarische und Spanische Sprache

Samstag, den 1. Oktober 2016

Die kanarischen Inseln sind eine autonome Region Spaniens und somit wird auf allen 7 Inseln auch offiziell Spanisch gesprochen. Viele Sprachreisen haben deshalb die Kanaren zum Ziel. Die Canarios sprechen jedoch kein Spanisch wie man es in Madrid oder anderen Teilen Spaniens am Festland hört.

Eher ähnelt der Dialekt der Canarios dem Spanisch, das in Südamerika gesprochen wird. Wenn man nur an die große Immigrationsbewegung zwischen den Kanaren und Teilen Südamerikas denkt, wäre dies eine Parallele zwischen den Inseln … weiterlesen

Die Geschichte des Tourismus auf Teneriffa

Freitag, den 8. Mai 2015

Dass der Tourismus auf den Kanaren heute so ein Boom ist, ist eigentlich nur einem kleinen Zufall zu verdanken. Seit Anbeginn des Tourismus hielt sich dieser nun schon über hundert Jahre, obwohl sich anfangs nur wenige Fremde auf die Inseln mitten im Atlantik verirrt haben.

Beliebte Gäste auf den Kanaren waren Geschäftsleute, Botaniker, Naturforscher, Geologen, Zoologen, Psychologen und auch Künstler und Schriftsteller ließen sich damals in spartanischen Unterkünften nieder und genossen vor Allem das Klima und die beeindruckende Natur. … weiterlesen

Wandern auf dem alten Königsweg

Samstag, den 19. April 2014

Teneriffa ist wie bekannt ein echtes Wanderparadies. Hier kann man auf einsamen Wanderwegen die abwechslungsreiche Landschaft der Insel erkunden und in vollen Zügen genießen.

Heute möchten wir Ihnen eine besonders schöne Wanderung vorstellen: Auf dem alten Königsweg von Santiago del Teide nach Puerto del Santiago. Auf der Wanderung geht es stets bergab und die Wegstrecke dauert in etwa 3 h.

Die Wanderung beginnt am Ortseingang von Santiago del Teide kurz vor der Tankstelle Cepsa. Der Anfang … weiterlesen

Pilgerweg nach Candelaria an Mariä Himmelfahrt

Mittwoch, den 14. August 2013

Tausende Pilger machen sich auf nach Candelaria…

Jedes Jahr am 15. August wird hier auf Teneriffa das Fest von Mariä Himmelfahrt gefeiert. Aufgrund der Himmelfahrt Maria’s pilgern die Tinerfeños, wie die Einheimischen von Teneriffa auf Spanisch genannt werden, sowie auch einige Ausländer oder Touristen zur schwarzen Marienfigur nach Candelaria.

Kirche Candelaria
Die festlich angestrahlte Kirche in Candelaria
Nach dem langen und anstrengenden Pilgerweg kommen die Gläubigen und alle anderen Pilger erschöpft auf dem Platz von Candelaria an. Hier wird erst einmal … weiterlesen

Prinzessin Yaiza

Samstag, den 29. Dezember 2012

Auf den Kanaren lebten vor den spanischen Eroberern und den heutigen Canarios die Ureinwohner, die sich Los Guanches (auf deutsch: Guanchen) nannten. Dieses alte und geheimnisvolle Volk hat bis in die heutige Zeit eine Reihe von interessanten Legenden und Geschichten hinterlassen, die in Form von Büchern bei Interessierten kursieren. Sagenumwobene Könige und Prinzessinen sowie heldenhafte Krieger und furchtlose Männer prägen die Legenden der Kanaren.

Eine dieser Legenden erzählt die Geschichte der Prinzessin Yaiza. Der Name Yaiza bedeutet in … weiterlesen

Die Herkunft der Guanchen

Donnerstag, den 8. Dezember 2011

Los Guanches, die Guanchen, sind die Ureinwohner von Teneriffa vor der spanischen Eroberung und es ist heute auch die Bezeichnung für die Einwohner aller kanarischen Inseln, obwohl ursprünglich nur die Einwohner Teneriffas so genannt wurden. Als Synonym bzw. als zumindest ähnlicher Begriff wird manchmal „Altkanarier“ benutzt.

Die Guanchen

Die Herkunft der Guanchen ist und bleibt bis heute ein Rätsel.

Es gibt verschiedene Theorien über die Herkunft dieses Urvolkes, aber keine der Theorien konnte komplett bestätigt werden.

Die … weiterlesen

Entstehung Teneriffas und der kanarischen Inseln

Freitag, den 2. Dezember 2011

Lava-Landschaft aus Feuer und Wasser

Für die Entstehung der kanarischen Inseln und damit auch für die Entstehlung der Insel Teneriffa gibt es verschiedene Theorien und Spekulationen, doch alle haben eins gemeinsam:

Die Insel ist genauso sind auch alle anderen Inseln im makaronesischen Raum durch Vulkanausbrüche entstanden, die auf dem Meeresboden des Atlantischen Ozeans stattgefunden haben.

Entstehung Teneriffa: Kontrast aus Lava und Wasser
Beeindruckender Kontrast aus Vulkanfelsen und klarem Wasser

Inseln wie Teneriffa, die vulkanischen Ursprungs sind, weisen eine besondere Landschaft auf, in der man die Lavaströme … weiterlesen

Korbflechterei auf Teneriffa

Donnerstag, den 25. August 2011

Auf Teneriffa und den anderen Inseln der Kanaren spielt noch heute das Kunsthandwerk eine große Rolle. Eine der ältesten Kunsthandwerke ist die Korbflechterei.

Diese Kunst wurde von Generation zu Generation weiter gegeben und auf diese Weise konnte das wertvolle Wissen der Einheimischen über Jahrhunderte hinweg überliefert werden. Zu Zeiten fern vom Massentourismus und ebenfalls fernab vom Konsumismus und Materialismus, wie wir ihn heute vorfinden, war die Technik der Korbflechterei sehr wichtig.

Die Einheimischen flochten Körbe, Gefäße und andere … weiterlesen