Teneriffa Aktuell


Hotels
Für Webmaster

Archiv der Kategorie 'Arico'


Der Teidefink – klein, blau und endemisch

Freitag, den 7. August 2015

Auf der Kanareninsel Teneriffa leben einige endemische und durchaus seltene Tiere. Vor Allem rund um den Nationalpark des Teides lebt ein ganz witziges, kleines Tierchen – der Teidefink.

Der kleine, gesellige Fink beeindruckt vor Allem durch sein auffälliges, blaues Gefieder. Der lateinische Name des Finks ist Fringilla teydea.

Der Teidefink ist auf Teneriffa eine kleine Besonderheit. Der endemische Vogel ist mit anderen Vögeln aus der Fink Familie verwandt. Viele Ähnlichkeiten mit dem Teidefink weist der Buchfink auf. … weiterlesen


Die Südostküste – San Miguel de Tajao – Teil 3

Mittwoch, den 25. April 2012

Heute fahren wir mit dem Auto von Abades weiter an der Südostküste entlang in Richtung Südwesten. Die Straße führt zunächst an der Autobahn TF-1 entlang bis nach San Miguel de Tajao (Gemeinde Arico).

Teneriffa Sandsteinfelsen
Der eigenartige Sandsteinfelsen am Wasser

In diesem Fischerdorf kann man in kleinen und großen Lokalen wunderbar und preiswert Fisch essen. Nach ausgiebiger Mahlzeit unternehmen wir einen Spaziergang zum Hafen und zum Meer. Wir entdecken einen eigenartigen Sandsteinberg direkt am Wasser. Er ist vom Wind völlig … weiterlesen


Abades an der Südostküste Teneriffas – Teil 2

Freitag, den 20. April 2012

Heute wird das Geheimnis gelüftet: Bei der Kirche mit dem großen Kreuz auf der Spitze handelt es sich um eine Lepra-Kirche.

Leuchtturm Punta de Abona
Der nahe Leuchtturm von Punta de Abona

Als die Lepra auf Teneriffa herrschte, wurde hier auf dem Hügel zwischen Abona und Abades im Jahre 1943 das Lepra-Dorf Sanatorio de Abona errichtet, mit allem, was dazugehört: Sanatorium, Verbrennungsanlage, Kirche, usw. Die Kranken sollten hier bis zur Heilung oder dem Tod noch ein gutes Lebensende haben, mit Meerblick, … weiterlesen


Abades an der Südostküste Teneriffas – Teil 1

Sonntag, den 15. April 2012

Heute unternehmen wir einen größeren Ausflug mit dem Auto und besuchen den kleinen Ort Abades. Er liegt zwischen Poris de Abona und El Medano an der Südostküste und gehört zur Gemeinde Arico. Abades hat die eigene Ausfahrt Nr. 18 von der Südautobahn.
Das Parken ist hier kein Problem. Unten am Wasser sind reichlich Parkplätze vorhanden.

Teneriffa Strände Abades
Wir gehen vom Strand in Abades in großem Bogen zu dieser mysteriösen Kirchenruine.

Der Ort besitzt eine sehr schöne Strandbucht mit Sandstrand. … weiterlesen


Campingplätze auf Teneriffa

Samstag, den 2. Juli 2011

Es ist mir schon des öfteren aufgefallen, dass es auf Teneriffa eigentlich nur sehr wenige Campingplätze gibt und man auch nur wenige Camper hier antrifft. Da die Nachfrage bereits seit geraumer Zeit sehr groß geworden ist, wird nun auch auf Teneriffa die Struktur für Campingplätze erweitert. Das Problem bisher war, daß die Camper sich oft in geschützten Gebieten niedergelassen und dort Schäden an Fauna und Flora hinterlassen haben.

Es ist wichtig, daß auf Teneriffa dementsprechende Einrichtungen zur Verfügung stehen und … weiterlesen


Pedrito nach Spaniensieg wieder in Abades

Dienstag, den 20. Juli 2010

Campeones, campeones!!! So klang es durch die Straßen Teneriffas und ganz Spaniens als die spanische Nationalmannschaft 2010 in Südafrika den WM Titel geholt hat.

Der Stolz und die Freude ist auf Teneriffa besonders groß, da ein Spieler aus der Nationalmannschaft aus Teneriffa ist und zwar Pedro Rodriguez Ledesma. Er wird bereits seit seiner Kindheit liebevoll Pedrito genannt und Fußballfans nennen in heute auch Don Pedro.

Pedro
Pedro Rodriguez Ledesma wieder in Abades
Er wurde 1987 in Santa Cruz weiterlesen


Nutztierarche auf Teneriffa – Bio-Bauernhof

Samstag, den 8. August 2009

Ja, Sie haben richtig gelesen, auf Teneriffa gibt es jetzt die erste offizielle Nutztierarche – ein Bio-Bauernhof auf Teneriffa.

Was ist eine Nutztierarche?

Das ist ein Bauernhof, der vom Aussterben bedrohte Nutztiere hält und züchtet, damit diese Rassen erhalten bleiben. Bei einem Projekt wie der Nutztierarche stehen die Unterschiedlichkeit der Rassen und der Erhalt alter Tierarten im Vordergrund.

In den 50er Jahren begann eine unglückliche Bewegung, die diese alten Tierarten von neuen ersetzten lies. Das ganze passierte … weiterlesen


Kanarischer Ziegenkäse aus Teneriffa

Dienstag, den 7. April 2009

Auf Teneriffa gibt es einige Spezialitäten, die Sie während Ihres Urlaubes unbedingt ausprobieren sollten. Dazu gehört zweifelsohne Ziegenkäse (queso de cabra), der auf der Insel hergestellt wird.

Es gibt verschiedene Arten von Ziegenkäse, von Weichkäse (queso blanco) bis hin zu gereiftem Ziegen-Hartkäse. Ziegenkäse gibt es auf Teneriffa in allen möglichen Variationen: weich und mild im Geschmack oder geräuchert und würzig. Ziegenkäse mit scharfer Paprikakruste oder einer Kruste aus verschiedenen Kräutern oder Gofio. Es gibt Ziegenkäse auch … weiterlesen


Goldmohn auf den Kanaren

Samstag, den 27. Dezember 2008

Der Goldmohn oder auch Kalifornischer Mohn genannt ist durch seine gold, orange Farbe bei Blumenzüchtern sehr beliebt.

Auf der Insel Teneriffa wächst der Goldmohn wild auf Wiesen, Feldern, neben Flussbetten und an Straßenrändern.




Ein besonderes Vorkommen des Kalifornischen Mohns findet man im Frühjahr in Arico, Arafo, La Laguna, Vilaflor und rund um den Esperanza Wald.

Der Kalifornische Mohn ist von Amerika auf die Kanarischen Inseln eingeführt worden. Auf Spanisch wird der Goldmohn amapola amarilla oder amapola de weiterlesen


Klettern in Arico

Sonntag, den 31. August 2008

Auf Teneriffa können Sie sich an vielen Sportmöglichkeiten erfreuen, das Schönste ist, wenn Sie ihren Lieblingssport in der freien Natur ausüben können. Durch den vulkanischen Ursprung der Insel, gibt es viele zerklüftete Schluchten und steile Felsenhänge. Besonders Wagemutige versuchen diese Steilhänge und Schluchten zu bezwingen und nutzen das Gelände zum Klettern.

Arí­co, im Südosten der Insel… weiterlesen