Teneriffa Aktuell
Unterkünfte
Für Webmaster

Kategorie 'Tierschutz'

Flugpaten Teneriffa: den Urlaub mit einer richtig guten Tat beenden

Sonntag, den 16. November 2014

Seien Sie Flugpate zwischen Teneriffa und Deutschland!

Wie Sie nach dem Urlaub im Süden einem Hund das Leben retten – beenden Sie Ihren Urlaub in südlichen Gefilden mit einer guten Tat!

Flugpaten Teneriffa - Hunde

Dabei helfen Ihnen die Flugpaten Teneriffa! Gehören Sie auch zu den Menschen, die das Leid unzähliger gequälter und ausgesetzter Hunde tief in ihrem Herz berührt? Dann wissen Sie mit Sicherheit, dass gerade in südlichen Ländern, speziell auf Teneriffa, das Leid der Hunde kein Ende findet. Sie können … weiterlesen

ADEPAC – zum Schutz von Tieren auf den Kanaren

Sonntag, den 16. Februar 2014

Die Organisation ADEPAC (Asociación de defensa y protección de animales de canarias) dient zur Verteidigung und zum Schutz von Tieren auf den Kanarischen Inseln.

Der Verein befindet sich in El Ravelo in der Gemeinde von El Sauzal, im nördlichen Teil der Insel Teneriffa. Auf den Kanaren ist Tierschutz besonders wichtig, da hier leider viele Tiere ausgesetzt und verstoßen oder misshandelt werden.

Manchita (Fleckchen) ein niedliches Mischlingsweibchen. Sie sucht ein liebevolles Zuhause!

ADEPAC pflegt und schützt im Moment … weiterlesen

Tierheim auf Teneriffa: Hunde Welpen brauchen ein Zuhause

Sonntag, den 20. Mai 2012

Das Tierheim Valle Colino liegt im Nordosten von Teneriffa zwischen La Laguna und Santa Cruz.

Die deutsche Tierheimleiterin Gisela Zifferer betreibt seit über 20 Jahren aktiven Tierschutz auf der Insel.1990 übernahm sie die Leitung des staatlichen Tierheimes und schaffte, die Verhältnisse im Tierheim wesentlich zu verbessern. Sogar ein eigener Tierarzt kümmert sich um das Wohlergehen der Tiere.

Teneriffa Tierheim-Leiterin Gisela Zifferer
Tierheimleiterin Gisela Zifferer

Mittlerweile leben in Valle Colino ständig über 150 Hunde und etwa 20 Katzen. Besucher sind hier herzlich willkommen. … weiterlesen

Die Hunde von El Portillo: Tierschutz auf Teneriffa

Samstag, den 31. März 2012

Die Autorin Angela Viegas möchte mit ihrem Buch Die Hunde von El Portillo: Tierschutz-Report auf Teneriffa auf das Elend vieler Tiere auf der Ferieninsel hinweisen, ganz besonders der Hunde von El Portillo.

Leider ist auf Teneriffa nicht alles nur Sommer, Sonne, Eierkuchen und Freude sondern auch Elend für ausgesetzte, misshandelte, kranke und abgemagerte Tiere. Niemand fühlt sich verantwortlich für das Leid der ausgesetzten Hunde und so liegt es oft in der Hand von auswärtigen Touristen oder deutschen Residenten und … weiterlesen

Tierschutzverein APRAM auf Teneriffa

Donnerstag, den 26. Januar 2012

Auf den Kanaren gibt es viele wilde, frei herumlaufende sowie ausgesetzte Hunde. Diese grausame Tatsache war auch der Grund warumí  1996 der Tierschutzverein APRAM in Tacoronte seien Tätigkeiten zum Wohl der Tiere begann. Anfangs gab es hier ein sehr notdürftiges Tierheim, in dem die Hunde und Katzen neben Müll im eigenen Dreck verharren mussten. Aufgrund dieser Zustände war es der Wunsch von Marianne Jakob hier ein ordentliches und artgerechtes Tierheim zu bauen.

Bei APRAM  (Asociación pro Animal Madruga) werden nicht … weiterlesen

Katzen von Teneriffa: Don Pedro’s rote Katzen

Dienstag, den 5. April 2011

Katzen-Tierschutz-Report aus Teneriffa
Angela Viegas, die Autorin des Buches Don Pedro’s rote Katzen – Tierschutz-Report aus Teneriffa, war Wissenschaftsjournalistin.
Auf ihren Reisen durch die ganze Welt hat sie immer wieder Tiere beobachtet, die Lebenssituationen von Tieren in Zoos oder Heimen, in den Städten und in den Haushalten studiert.

Man sagt von Angela Viegas – sie versteht Tiere besser als Menschen. Dabei liegen ihr die Katzen ganz besonders am Herzen.

Als Journalistin arbeitet Viegas mittlerweile nicht mehr. Vielmehr schreibt … weiterlesen

Der Arche Noah Tierschutzverein

Montag, den 12. Oktober 2009

Leider werden auf Teneriffa immer mehr Tiere ausgesetzt und immer weniger Leute kümmern sich um diese Tiere.

Die Arche Noah ist ein Tierschutzverein auf Teneriffa, befindt sich in der nähe von San Miguel und kümmert sich um ausgesetzte Tiere, schlecht behandelte Tiere oder sonstiges.

Wenn Sie dem Verein beitreten möchten und/oder helfen möchten schauen Sie am besten einfach mal auf den ihrer Homepage vorbei und vielleicht ist ja der/die eine oder andere Hund/Katze für Sie mit dabei.

www.archenoah.deweiterlesen

Nutztierarche auf Teneriffa – Bio-Bauernhof

Samstag, den 8. August 2009

Ja, Sie haben richtig gelesen, auf Teneriffa gibt es jetzt die erste offizielle Nutztierarche – ein Bio-Bauernhof auf Teneriffa.

Was ist eine Nutztierarche?

Das ist ein Bauernhof, der vom Aussterben bedrohte Nutztiere hält und züchtet, damit diese Rassen erhalten bleiben. Bei einem Projekt wie der Nutztierarche stehen die Unterschiedlichkeit der Rassen und der Erhalt alter Tierarten im Vordergrund.

In den 50er Jahren begann eine unglückliche Bewegung, die diese alten Tierarten von neuen ersetzten lies. Das ganze passierte … weiterlesen

Loro Parque Fundación

Montag, den 1. Dezember 2008

Die Loro Parque Fundación ist eine nicht-staatliche, gemeinnützige Organisation, die sich weltweit für den Schutz und den Erhalt von bedrohten Papageienarten einsetzt.

Ara militaris
Ara militaris

Das Hauptobjektiv der Loro Parque Fundación ist wie gesagt der Erhalt der Artenvielfalt der Papageienwelt. Durch verschiedene Züchtungsverfahren werden spezielle Papageienarten gezüchtet um so die jeweiligen Rassen vor dem Aussterben zu schützen. Zahlreiche Tierschützer und Tierwissenschaftler unterstützen die jeweiligen Projekte der Fundación.… weiterlesen

Kanarische Jagdhunde

Sonntag, den 21. Oktober 2007

Die Jagdhunde auf Teneriffa gehören zu der Rasse der Podenco Canario. Dabei handelt es sich um eine anerkannte Hunderasse, die auf allen Kanarischen Inseln anzutreffen ist. Auch sind ähnliche Rassen in Ägypten, Malta, Italien, den Balearen und anderen Regionen vorzufinden.
Es gibt verschiedene Meinungen über die Herkunft, die allerdings nicht weiter belegt sind. Zum einen besteht die Theorie, daß die Podencos von der altägyptischen Rasse Tesem abstammen. Somit wäre diese Rasse bereits 7000 Jahre alt. Zum anderen könnten sie … weiterlesen