Teneriffa Aktuell


Hotels
Für Webmaster

Kanarische Folklore auf Teneriffa

Auf Teneriffa und den restlichen kanarischen Inseln finden wir eine Menge Tradition und Folklore, ein großer Teil davon ist die kanarische Folklore-Musik sprich Volksmusik.

Für die Einwohner Teneriffas ist die Folklore sehr wichtig und man ist stolz auf die Kultur und Wurzeln. Die Folklore spiegelt die Geschichte und die Kultur des Volkes in Form von Musik, Handwerkskunst oder Bräuchen wider.

Hier eine Kostprobe einer Folia aus Teneriffa:

Die Folklore besteht nicht nur aus Musik und Volkstänzen, obwohl diese sicherlich der wichtigste Teil sind. Der Begriff Folklore ist sehr weiträumig gebrauchbar. Die Folklore umfasst Tänze, Gesang, Geschichten, Brauchtum, Trachten, Kunsthandwerk und vieles mehr. Geprägt wurde die Bezeichnung von William John Thoms als Volkskundliche Altertümer (popular antiquities). Der erste der für die Sammlung und Bewahrung der Folklore sorgte, war Johann Gottfried von Herder.

Welche Musikinstrumente werden nun für die kanarische Folklore genutzt? Vor allem auf Teneriffa und auch auf Lanzarote hört man oft den Klang eines Timples, wenn es um kanarische Folklore geht. Der Timple ist das typische und traditionelle Instrument auf Teneriffa und anderen kanarischen Inseln. Was ist der Timple eigentlich? Bei diesem typisch kanarischen Musikinstrument handelt es sich um eine kleine Gitarre, die der Ukulele ähnelt. Bei Volksfesten und Romerí­as auf den Kanaren ist der Timple immer mit dabei.

Folklore auf den Kanarischen Inseln

Der Timple wird in der Folklore Teneriffas von einer Art Kastagnette begleitet, wie man sie vom Festland Spanien her kennt. Dieses Instrument wird aber auf den Kanarischen Inseln Chacara genannt.

Der Gesang ist ebenfalls fundamental in der Folklore Teneriffas. Die Lieder erzählen Geschichten vom Leben auf der Insel, von der Liebe und von Leid sowie von der Schönheit der Insel und dem Vulkan Teide. Flöten und Trommeln kommen ebenfalls häufig in der Folkloremusik Teneriffas vor.

Die Einwohner Teneriffas haben viel Musik und Rhythmus im Blut. Viele Meister des Timple haben das Spielen des Instruments auf autodidakte Weise gelernt. Sie spielen überlieferte Melodien aus dem Kopf und improvisieren. Bekannte Melodien aus Teneriffa, die mit dem Timple begleitet werden sind Villancicos, Malagueñas, Folias, Isas, Seguidillas und vieles mehr.

Auf Teneriffa wird auch der so genannte Tajaraste getanzt. Der Tajaraste ist der einzige von den Guanchen überlieferte Tanz, den man hier kennt.

Wer schon einmal auf einer Romerí­a war, der weiß wie stolz die Canarios und die Tinerfeños ihre farbenfrohen Trachten präsentieren. Die Trachten sind geprägt von Fröhlichkeit und sind mit aufwendigen Stickereien übersäht.
Folklore Teneriffa
Trachten der Canarios auf der Romeria in La Orotava

Wie Sie sehen ist die Folklore auf Teneriffa allseits präsent. Manchmal geht man in ein Guachinche Restaurant oder eine Bar von Einheimischen und es werden Folklore Lieder mit dem Timple vorgetragen. Die Canarios sind sehr fröhlich und sie feiern und tanzen gern. Lassen Sie sich anstecken vom sonnigen Wesen der Einwohner Teneriffas und genießen auch Sie die Folklore der Insel!

Eine der bekanntesten Folkloregruppen Teneriffas sind die Sabandeños, die bereits international bekannt geworden sind.

Es gibt auch Veranstaltungen auf der Insel, bei denen man Folklore Aufführungen vorgeführt bekommt. Beispielsweise im Haus Mansion Abaco in Puerto de la Cruz kann man Folkloretänze und Folkloremusik aus Teneriffa genießen. In diesem Herrenhaus können Sie auch antike Möbel, Werkzeuge und Trachten bewundern.

Falls ihr Lust habt die Folklore Teneriffas näher kennen zu lernen, dann könnt ihr die kanarischen Trachten, Musik und Tänze auf den Romerí­as bewundern. Kunsthandwerk und Instrumente findet man auf Handwerksmessen wie Pinolere.

Die meisten folkloristischen Veranstaltungen finden Sie in La Laguna, San Marcos in Tegueste, San Agustí­n in Arafo, San Isidro in Los Realejos und La Orotava.

 

Los Sabandeños – kanarische Folklore ganz modern

Los Sabandeños ist die mit Abstand bekannteste folklorische Musikgruppe der Insel Teneriffa. Die Sabandeños sind bis weit über die Insel hinaus bekannt. Ihre Musik hat vor Allem Gefallen in Mexiko, Costa Rica, der Dominikanischen Republik und Venezuela sowie in Italien, Belgien und Portugal gefunden.

Diese Musikgruppe wurde im Jahr 1966 von ein paar Kollegen des Musikstudiums an der Universität von La Laguna gegründet. Die Gruppe gibt der kanarischen Volksmusik ein neues Gesicht.

Wie Sie selbst sehen und hören können, wird bei den Los Sabandeños die Folklore wird mit modernen Elementen gemischt.

Die Gruppe Los Sabandeños besteht aus über 20 Mitgliedern und Sie können sich die musikalische Vielfalt, die dabei entsteht, vorstellen. Einige Mitglieder der Sabandeños beeindrucken durch die Spielweise und Technik des typischen Instruments der Kanaren, des Timple (kleine Gitarre). Einige der Stimmen der Sabandeños gehen einem bis unter die Haut.

Die Sabandeños lassen einen die Kultur und Geschichte der kanarischen Inseln besser verstehen. Sie drücken die Liebe zu ihrer Heimat in Form von modernen und antiken Volksliedern aus.

Die Sabandeños haben eine Reihe von selbst kreierten Liedern ans Licht gebracht. Es gibt jedoch auch bekannte Interpretationen von traditionellen Liedern aus der Überlieferung dieser Musikgruppe. Die Sabandeños verbinden die Volksmusik der kanarischen Inseln mit Elementen aus Südamerika. Es kommen oft Elemente aus dem Bolero und aus der Folklore Mexikos oder anderen Ländern Lateinamerikas vor.

Die Folklore der Insel Teneriffa und die Musik der Sabandeños sind voller Emotion. In den Liedern wird vom Leben auf dem Land und der Ungerechtigkeit erzählt. Einige der Lieder handeln auch vom Auswandern und von der Schönheit Teneriffas.

 

Kanarischer Pasodoble – Pasodoble canario

Eines der wohl beliebtesten Musikstile auf den kanarischen Inseln ist der kanarische Pasodoble.

Dieses Lied wurde 1935 von einem Komponisten und Textschreiber aus Katalonien ins Leben gerufen und ist seitdem bei allen Canarios sehr beliebt. Diese haben den Pasodoble sofort anerkannt und in Laufe der Zeit wurden weitere Musikstücke in diese Richtung komponiert und vorgetragen. Der Pasodoble canario ist soviel wie eine inoffizielle Hymne der kanarischen Inseln und wird bei fast allen öffentlichen und folklorischen Veranstaltungen zur Eröffnung oder zum Schluss vorgetragen. Bei fast allen festlichen Anlässen erklingt die Melodie des Pasodoble canario.

Der Pasodoble zählt also seit 1935 zur kanarischen Folklore genauso wie die Folia oder andere Rythmen. Die beliebte Musikgruppe Los Sabandeños haben den Text des ältesten Pasodoble abgeändert und dieses Lied zu einem der beliebtesten Folkloregsänge der heutigen Zeit gemacht.

Getanzt wird der kanarische Pasodoble auf eine ganz spezielle Art und Weise. Der Pasodoble canario war so eine Art Liebeserklärung des Komponisten aus Katalonien an die wunderschönen kanarischen Inseln mit ihrer Landschaftlichen Vielseitigkeit und Besonderheit.