Teneriffa Aktuell


Hotels
Für Webmaster

Geduld auf dem Amt

Alle wissen, daß in Spanien und besonders auf den Kanaren das wichtigste Wort „Mañana“ (Morgen) ist.

Das bedeutet, daß man immer keinen Streß hat und viel Geduld haben muß, wenn man etwas will.
Besonders in dem Fall, wenn man zu einem Amt gehen muß…

Gestern war ich in Santa Cruz, der Hauptstadt von Teneriffa, beim Ausländerbüro, wo man als „Extranjero“ unter anderem die Residencia beantragen und verlängern kann und habe den ganzen Morgen verloren, um es nicht zu schaffen. 🙁

Nur um eine Sache zu erfahren, habe ich 5 verschiedene Büros besucht, bei jedem zwischen 30 und 45 Minuten gewartet, nur um gesagt zu bekommen, daß ich in ein anderes Büro gehen muss… bis zum letzten Büro, wo die Beamtin zum Frühstück war …. grrrrr und ich habe noch 30 min. gewartet, nur zu erfahren, daß ich noch in ein anderes Büro gehen muss…… grrrrrrrrrrrrr !!!

Meine Geduld war in diesem Moment beendet, zum Glück war ich mit meiner Cousine hier! Trotzdem habe ich mich geärgert und aufeinmal waren alle nett und freundlich.
Zum Schluß habe ich aber nicht bekommen, was ich wollte, weil ein Papier fehlt, aber mindestens hat man mir erklärt, was ich genau machen muss.

Das ist Spanien… und das gehört mit zu seiner Faszination!
Und ich bin das eigentlich schon gewohnt… in Italien ist es genauso!

Für Euch Deutsche ist es sicher schlimm! 😉



5 Reaktionen zu “Geduld auf dem Amt”

  1. Christian

    Das ist ja lustig! Ich war gestern auch in der Calle La Marina 😉 Bei mir ging fast alles glatt, sie wollen noch eine Bankbestätigung einer lokalen Bank, dann bin ich in 45 Tagen Resident (und kann endlich mein Auto ummelden!)

  2. Florian

    Ihr könnt die Residencia mittlerweile auch bei der Polizei in Puerto de la Cruz beantragen. Dauer: ca. einen Monat, nur man sollte auch wirklich alle Papiere mitbringen um nicht 5 mal wiederzukommen..

  3. Chiciña

    Halo Florian, danke schon für deinen Tipp aber ich weiss das schon… Ich war auch da!
    Aber die Polizei in Puerto de la Cruz nimmt den Antrag für die Residencia nur an, wenn man einen Arbeitvertrag hat.
    In Santa Cruz man kann auch ohne Arbeit die Residencia beantragen, aber man muss einen Kontoauszug seiner Bank mitbringen, um zu beweisen, daß man genug Geld zum Leben hat und in Spanien krankenversichert.
    Also… besser sollte man eine Arbeit finden! 😉

  4. Jana

    Hallo,
    ich habe demnächst vor, nach Teneriffa zu ziehen und erstmal nicht zu arbeiten. Wie mache ich das mit meiner Krankenversicherung? Gesetzlich geht ja nicht?! Privat ist ganz schön teuer! Gibt es auf Teneriffa günstige Privatversicherungen?
    Wie habt ihr das gemacht, und welche Versicherung ist zu empfehlen.
    Vielen Dank im voraus!!
    Thüss

  5. Christian

    @Jana
    eine vernünftige PKV kostet 100 Euro/Monat, was sehr günstig im Verhältnis zu D ist.
    vernünftig = Gesellschaft muß auf Kündigungsrecht verzichten
    Die meisten Verträge sehen das hier – anders als in D – vor!
    Du brauchst hier nicht unbeding eine Residencia, im Rathaus bekommst Du ein Empadronamiento, eine Art Meldebestätigung, dafür ist ein Mietvertrag Voraussetzung. Es ist eine schnelle Formsache auf dem Rathaus. Mit dem Empadronamiento bekommst Du auch Einheimischen-Rabatt beim Loro Parque etc …, aber kein Rabatt auf Flüge nach Spanien 😉