Teneriffa Aktuell


Hotels
Für Webmaster

Museum der Natur und des Menschen

Wie wir bereits berichtet haben, hat Teneriffa mehr zu bieten als nur Sonne, Strand und Meer. Die Insel ist reich an Kultur und bietet jede Menge Museen, die man während seines Urlaubes besuchen kann.

Wer sich für die Geschichte der Ureinwohner und der Eroberung interessiert, der kann einiges darüber erfahren im Museum der Natur und des Menschen, was auf Spanisch Museo de la Naturaleza y del Hombre heißt. Wie der Name schon verrät, dreht sich in diesem Museum in der Nähe des Auditoriums von Santa Cruz de Tenerife alles um die Natur und den Menschen.

Es werden beeindruckende Stücke von präparierten Tieren und auch originalgetreue Nachbildungen ausgestellt. Anhand dieser Ausstellungsstücke können wir viel über vorkommende Tierarten auf Teneriffa und den Kanarischen Inseln sowie über endemische Tierarten lernen.

Ebenso werden viele endemische Pflanzenarten vorgestellt und dem Besucher näher gebracht.

Man erfährt auch genaue Details über die Eroberungsgeschichte der Kanarischen Inseln und deren wirtschaftlicher Entwicklung.

Eine weitere Abteilung des Museums der Natur und des Menschen wird den Vulkanen und dem vulkanischen Ursprung der Kanarischen Inseln gewidmet. Man kann anhand von Videos Vulkanausbrüche sehen und anschließend wissenschaftliche Theorien über Auslöser, Folgen und die Art der Entstehung der Inseln lesen.

Meine bevorzugte Abteilung des Museums widmet sich den Ureinwohnern, den so genannten Guanchen. Man kann viel über deren Lebensstil, physische Erscheinung, Riten und Sozialsystem erfahren. Ausgestellt sind Gebrauchsgegenstände, die aus Tonerde geschickt gefertigt wurden und auch Jagdwaffen aus Stein und Knochen. Es werden Filme ausgestrahlt über die Verarbeitungs- und Herstellungsmethoden von Kleidern und Werkzeugen.

Das absolute Highlight des Museums sind zweifelsohne die Mumien der Guanchen, die in einer kürzlich neu eröffneten Abteilung zu betrachten sind. Die Mumien wurden in verschiedenen Teilen der Insel gefunden und wurden nun neuerdings für alle Interessierten im Museum in Santa Cruz ausgestellt. Die Mumien sind sehr gut erhalten und befinden sich teilweise noch eingenäht in Tierhäute, was Teil des Bestattungsrituals der Guanchen war. Insgesamt sind über 10 Mumien und Mumienteile in der Ausstellung des Museo de la Naturaleza y del Hombre.

Man bekommt richtig Lust darauf, mehr zu erfahren über diese friedlichen Urstämme der Kanarischen Inseln. Falls Sie sich dafür interessieren, können Sie das Naturmuseum in Santa Cruz von Dienstag bis Sonntag besuchen. Sonntags ist der Eintritt frei für alle Besucher.