Teneriffa Aktuell


Hotels
Für Webmaster

Teneriffa: woher die Namen kommen …

Mencey ist der Name, der man dem Monarchen oder dem König der Guanchen Teneriffas gegeben hat, der ein menceyato (Gebiet) regierte. Die Bezeichnung für einen Guanchen-Monarch auf Gran Canaria ist übrigens ganz anders, dort heißt er Guanarteme .

Auf Teneriffa hieß der letzte große Mencey, der regierte Tinerfe el Grande (Tinerfe der Große), Sohn des Mencey Sunta, der seinen Hof in Adeje unterhielt, 100 Jahre vor der Eroberung durch die Spanier, und er regierte die ganze Insel.
Er hatte 9 legitime Kinder und ein unrechtmässiges Kind, die sich später die Insel in 9 menceyatos (Gebiete) geteilt haben:

* Daute: besetzte die Gebiete von El Tanque, Los Silos, Santiago del Teide, Buenavista del Norte und Garachico.

* Abona: besetzte die jetztigen Gebiete von Fasnia, Arico, Arona, San Miguel de Abona und Granadilla de Abona.

* Taoro besetzte die aktuellen Gebiete von Puerto de La Cruz, La Orotava, La Matanza de Acentejo, Los Realejos und Santa Ursula.

* Adeje: besetzte die Gebiete von Guí­a de Isora, Adeje und Vilaflor

* Anaga: besetzte die Gebiete von Santa Cruz de Tenerife und San Cristóbal de la Laguna.

* Icode: besetzte die Gebiete von St. Juan de la Rambla, La Guancha, Garachico und Icod de los Vinos.

* Güí­mar: besetzte die Gebiete von El Rosario, Candelaria, Arafo und Güí­mar

* Tegueste: besetzte die Gebiete von Tegueste und eine Zone von St. Cristóbal de la Laguna.

* Tacoronte: besetzte die Gebiete von Tacoronte und El Sauzal.

Noch dazu gab es ein kleines Gebiet für das unrechtmäßige Kind, das den Namen bekam „Hidalgo Pobre“ (Armes Hidalgo), jetzt heisst der Ort Punta del Hidalgo.