Unterkünfte
Teneriffa Aktuell
Teneriffa   Bücher über Auswandern nach Teneriffa

Bücher über Auswandern nach Teneriffa

Teneriffa Ratgeber - Leitfaden und Anleitung für Auswanderer und Aussteiger

Hier finden Sie Bücher wie Erfahrungsberichte und Ratgeber zum Thema Auswandern und Überwintern auf Teneriffa und den anderen kanarischen Inseln. Es gibt ausführliche Literatur über Leben und Arbeiten, Auswanderung und Überwinterung in Spanien. Sogar für eine Existenzgründung auf Teneriffa gibt es die passende deutschsprachige Literatur.

Hier sehen Sie die wichtigsten Teneriffa-Bücher zum Auswandern und Überwintern:

›› Auswandern-Ratgeber ›› Auswander-Romane
›› Überwintern ›› Existenzgründung
›› Karten ›› Reiseführer

 

Ratgeber: Auswandern nach Teneriffa

Auswandern nach Spanien

Nordländer berichten über Leben, Arbeiten, Familie & Schule im SüdenNordländer berichten über Leben, Arbeiten, Familie & Schule im Süden

Vielleicht liegen Sie an einem der schönen Strände der Kanarischen Insel Teneriffa. Vielleicht kommt Ihnen gerade jetzt der Gedanke – wie wäre es nach Spanien auszuwandern? Wie wäre ein Leben im sonnigen Süden? Und vielleicht wünschen Sie sich Informationen dazu aus erster Hand. Dann sollten Sie das Buch Auswandern nach Spanien von Heiko Kendziorra lesen.
Der Autor Heiko Kendziorra ist selbst ein Spanien-Auswanderer und hat angeregt durch eigene Erfahrung und den Erfahrungen anderer dieses Buch geschrieben. Hier kommen die unterschiedlichsten Menschen zu Wort – z.B. Alleinerziehende, Gebäudereiniger, Restaurantbesitzerin, Werbetexter oder Zahnarzt. Insgesamt sind es 16 verschiedene Sichtweisen, die hier zum Zuge kommen. Sie profitieren von ihren ganz persönlichen Erlebnissen.
Im Buch Auswandern nach Spanien wird ungeschminkt berichtet über das Leben und Arbeiten in Spanien. Wie ist es mit den Kindern, dem Kindergarten und der Schule? Wie sind die Zukunftschancen? Wie ist es mit der Zwischenmenschlichkeit? Das Buch von Heiko Kendziorra ist kein Ersatz für eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Auswandern.
Aber es ist ein sehr wertvoller Begleiter und Entscheidungshelfer.
Er nimmt Ihnen in lockerer und humorvoller Weise die rosarote Brille von der Nase und lässt Sie um einiges realistischer diesen sicher abenteuerlichen und mutigen Weg in ein neues Leben beginnen. Und wenn Sie dann die Entscheidung gefällt haben für die neue Existenz in Spanien, dann können wir Ihnen das Buch Existensgründung in Spanien - Anleitung zum Auswandern, auch von Heiko Kendziorra, als weitere Lektüre empfehlen.

Zum Buch: Auswandern nach Spanien

Spanisch-Sprachkurse für Auswanderer

Heutzutage gibt es Sprachkurse für jeden Zweck, für jeden Lerntyp und für zahlreiche Schwerpunkte und Spezialgebiete. Aber sehen Sie doch selbst:

  • Spanisch-Sprachkurse
  • Spanisch-Sprachkurs für Auswanderer
  • Spanisch-Sprachkurs: Business
  • Spanisch-Sprachkurs für Kinder
  • Spanisch-Sprachkurs: Gastronomie-Tourismus
  • Spanisch-Sprachkurs: Au-Pair
  • Spanisch-Sprachkurs: Pocket-PC/Smartphone
  • Auswandern-Ratgeber:

    Es kommt mir alles spanisch vor

    Auswandern-Ratgeber: Es kommt mir alles spanisch vorAuswandern nach Spanien - Traum und Wirklichkeit

    Haben Sie auch schon mal im Urlaub das Gefühl gehabt oder gedacht "Es kommt mir alles spanisch vor!" ? Ursula Ellis hat 4 Jahre in Spanien gelebt, hat sich dort als Deutschlehrerin versucht und für die Costa Blanca Zeitung geschrieben. In dieser Zeit entstand auch ihr Buch Es kommt mir alles spanisch vor.
    Neben allen Listen und Tipps zum Auswandern ist dieses Buch vielleicht die wichtigste Lektüre. Und das nicht nur für Spanien-Auswanderer.
    Die Autorin Ursula Ellis schreibt hier Erlebnisse und Anekdoten aus ihrer ganz persönlichen Erfahrung. Damit wird sehr schnell klar – in Spanien leben ist etwas ganz anderes, als in Spanien Urlaub zu machen. Das Buch will keinesfalls entmutigen, im Gegenteil. Es hilft vielmehr dabei, sich besser zurecht zu finden. Weil man auf Dinge aufmerksam gemacht wird, an die man sonst nicht denken würde. Und weil man auf einmal daran denkt, machen sie dem Auswanderer das Leben im fremden Land leichter und verständlicher. Dazu kommt, dass die Autorin eine sehr fesselnde Art zu schreiben hat. Also nehmen Sie das Essen vom Herd – es könnte sonst in Vergessenheit geraten und anbrennen.

    Zum Buch: Es kommt mir alles spanisch vor

    Gebrauchsanweisung für Spanien

    Gebrauchsanweisung für SpanienDieses Buch ist ein Ratgeber, um in das Land Spanien einzutauchen.
    Paul Ingendaay, der Autor dieses Buches Gebrauchsanweisung für Spanien, ist Kulturkorrespondent der FAZ in Madrid und hat es geschafft mit vielen spannenden und kuriosen Anekdoten das Wesen des Spaniers an sich darzustellen. Da ist die Rede von der Großzügigkeit der Spanier, aber auch von ihrem Neid. Es gibt humorvolle Geschichten zum Thema Dienstleistungsmentalität oder um unbeholfene und chaotische Hilfsbereitschaft. Warum lieben die Spanier Polyester-Hausmäntel? Warum ist es so laut? Warum lieben die Spanier den Landausflug so sehr?
    Der Autor schreibt vom Fußball, vom Sex, vom Stierkampf, von silbernen Löffeln, vom Baskenland und und und. Es sind die scheinbaren Nebensächlichkeiten, die scheinbar für Touristen und Auswanderer so unwichtigen Dinge die er uns humorvoll nahe bringt. Sie bringen uns zum lachen – und sie bringen uns Spanien und die Spanier um einiges näher.
    Eine fesselnde Lektüre, die man eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen will.

    Zum Ratgeber: Gebrauchsanweisung für Spanien

    Leben & Arbeiten in Spanien

    Leben & Arbeiten in SpanienJobs, Praktika, Austausch, Spanisch lernen, Alltag und Menschen

    Warum Spanier nerven, man sie aber trotzdem mag...

    Das Auswandern nach Spanien ist in den letzten Jahren bei vielen Deutschen und Österreichern sehr beliebt geworden und immer mehrere kehren der Heimat den Rücken und entscheiden sich für ein Leben in Spanien. Damit diese Vorstellung nicht weiter ein Traum bleiben muss und sich auch nicht mit der Zeit in einen Albtraum verwandelt, sollte man sich vorab gut und gründlich über verschiedene Themen informieren. Das Handbuch Leben & Arbeiten in Spanien berichtet über Arbeit und Vorstellungsgespräche in Spanien sowie Lebensgefühl und die Eigenheiten der spanischen Mentalität.
    Auf interessante und doch humorvolle Art wird in diesem Handbuch berichtet warum Spanier nerven und man sie aber trotzdem mag. Man bekommt Tipps zu Eigenheiten der spanischen Mentalität und Gewohnheiten der Spanier. Dieses Buch ist eine Einführung für zukünftige Auswanderer und Wahl-Spanier, die nicht unvorbereitet in ein Auslandsabenteuer schlittern möchten. Hier finden Sie wichtige Adressen und Anlaufstellen wenn es um Arbeitssuche, Bewerbung und Vorstellungsgespräch geht. Auch die wichtigsten Kontaktpartner in Sachen Jobsuche und Arbeitsmarkt können Sie aus diesem Buch nutzen.
    Sie können hier auch hilfreiche Tipps zu den Themen Behördengang und Alltag bekommen. Sie sollten sich natürlich auch sprachlich auf das neue Leben in Spanien vorbereiten und bekommen hier auch weitere Information wie Sie das am Besten machen können. Im Buch sind Adressen von Sprachschulen und Lerntipps sowie kleine Sprachhilfen vorhanden.
    Mit Hilfe dieses Handbuches können Sie vielleicht auch die spanische Mentalität und das Alltagsleben in Spanien besser verstehen und lieben lernen. Es werden einige der Gewohnheiten beschrieben und es wird auf den durchaus gemütlichen Lebensstil der Spanier hingewiesen. Das Buch Leben & Arbeiten in Spanien ist hilfreich für alle zukünftigen Spanien-Auswanderer, die gerne mehr über ihre zukünftige Heimat und das Leben dort wissen möchten. Das Buch bietet Ihnen einen Einblick in das Spanische Behördensystem, die Sprache und das Alltagsleben.

    Zum Ratgeber: Leben & Arbeiten in Spanien

    Soll ich Auswandern: Schnauze voll

    Der Autor ist auf die kanarischen Inseln ausgewandert und berichtet von seinen Erfahrungen...

    Soll ich Auswandern? Schnauze vollImmer mehr Deutsche wandern aus. Die Zahl der Menschen, die in Deutschland keine Zukunft mehr für sich sehen, nimmt stetig zu. Noch nie in den vergangenen 50 Jahren haben so viele Deutsche ihrem Heimatland den Rücken gekehrt. Frust, Aussichtslosigkeit, eine immer mehr alternde Gesellschaft in der die Kreativität abnimmt, steigende Steuerabgaben, sinkende Löhne, ”Null Chance“ auf dem Arbeitsmarkt, die zunehmende Entmündigung der Bevölkerung und die Lügen der Regierenden bewegen die Menschen zu einem Neuanfang in einer fremden Heimat mit besseren Aussichten. Nur noch Gewinn und Geld zählt. Seit die "Heuschrecken" in Deutschland eingefallen sind und dem Bürger die sog. Globalisierung als gut verkauft wird, geht es beständig abwärts. Die Nächstenliebe wie wir sie von früher her kennen gibt es heute in Deutschland kaum mehr.

    Soll das mein Leben sein, Tag für Tag das Gleiche. Keine neue Herausforderung – immer der selbe Trott. Vom Morgen bis zum Abend und das die ganze Woche lang. Dabei könnte ich viel, viel mehr und Kreativeres leisten. Gibt es nicht etwas Anderes wo ich mein Leben, meine Ideen und vielleicht meinen Traum ausleben kann.

    Das ist der Hindergrund des neuen Buches ”Soll ich Auswandern - Schnauze voll“ von Manfred Betzwieser. Bereits vor nunmehr 15 Jahren hat er Deutschland den Rücken gekehrt und auf den Kanarischen Inseln sein wirkliches Leben gefunden habe. Aus seinen Erfahrungen, Erkenntnissen und Erlebnissen können Sie lernen und Fehler vermeiden. Auch der Blick hinter die Kulissen und in seine Familie wird Ihnen Details zum wahren Auswanderer Leben zeigen, so dass Sie vielleicht nach vielen Jahren auch sagen können: ”Ich habe alles richtig gemacht, niemals bereut und würde es heute genauso wieder machen“

    Er vergleicht den Alltag, die soziale Absicherung und die Schul- und Arbeitsmöglichkeiten. Auf was bei einer Auswanderung besonders zu achten ist, wie ich mich am Besten darauf vorbereite und welche Dinge bereits vorher zu erledigen sind. Gibt es ein Probeauswandern und wie mache ich das und vieles mehr. Ein Buch zum Nachdenken mit vielen Ratschlägen und Tipps.

    Zum Buch: Soll ich Auswandern: Schnauze voll

    KulturSchock Spanien

    KulturSchock SpanienAlltagskultur, Traditionen, Verhaltensregeln, Religion, Tabus, Familie, Mann und Frau, Wirtschaft, Geschichte, Gesellschaft, Tourismus

    Der Autor Dr. phil. Andreas Drouve hat in Bonn, Granada, Pamplona und Marburg studiert – unter anderem auch die Spanische Sprache und Kultur. Sie können also davon ausgehen, dass er weiß wovon er redet in seinem Buch KulturSchock Spanien: Andere Länder – andere Sitten.
    Viele haben den Wunsch in Spanien oder auch in einem anderen Land ein neues Leben zu beginnen, eben auszuwandern. Und viele meinen Spanien zu kennen. Täglich kann man irgend etwas in den Medien sehen, hören und lesen. Man kennt das Land aus dem Urlaub. Man hat sich Bildbände angesehen, ist verzaubert von den wunderschönen Landschaften und tollen Städten. Aber halt – auch wenn alles so bekannt ist, so weiß man noch lange nicht was im Einzelnen zu erwarten ist. Es sind die vielen kleinen Details, die ein Leben in Spanien ausmachen.
    Andreas Drouve hat es geschafft in diesem Buch sein überaus detailliertes Wissen zu vermitteln. Mit viel Humor erfährt man viel über den Alltag, die Kultur und die Religion in Spanien.
    Er beschreibt wirklich haarsträubende Fiestas und den Stierkampf. Seine Abschnitte über Lärm und Nachtruhe, Post oder Rauchen sind einfach trefflich.
    Bei aller harten Kritik vergisst er nicht die positiven Seiten vom Leben in Spanien. Man merkt eben – er ist ein echter Spanienliebhaber mit fundiertem Kenntnissen der Menschen und ihrer Kultur. Genau die richtige Vorbereitung für Ihr neues Leben in Spanien.

    Zum Buch: KulturSchock Spanien

     

    Hier finden Sie noch weitere Teneriffa-Bücher für Auswanderer:

    Auswander-Ratgeber für Teneriffa

    Ein Sprachkurs ist für Ihre Auswanderung unabdingbar!

    Spanisch & kanarisch lernen

     

    Weitere Informationen über Auswandern und Arbeiten auf Teneriffa:

    Auswandern nach Teneriffa

    Arbeiten auf Teneriffa

     

    Teneriffa Auswandern-Romane

    Der Inseltraum

    Teneriffa, der Inseltraum

    Die Geschichte einer Aussteigerin auf Teneriffa

    Diese Geschichte vom Leben auf Teneriffa ist eine sehr humorvolle und gleichzeitig berührende.

    Die absichtlich oft sehr überspitzt dargestellten Vorurteile und Klischees bringen den Leser/die Leserin immer wieder zum Schmunzeln. Und doch stecken viele Wahrheiten darin, bringt uns der Roman viele Informationen über die Haken und Ösen, wenn es um das Auswandern geht.

    Die Autorin Marga Lemmer schreibt sehr lebendig und fesselnd. Nach der Lektüre will man eigentlich sofort mit der Hauptperson Marianne Vocke einen Rotwein trinken und noch tiefer in ihren gelebten Inseltraum eintauchen.

    Zum Roman: Der Inseltraum

    Zwei Aussteiger und ihr neues Leben

    Zwei Aussteiger auf Teneriffa

    Reisebericht - Durch das westliche Europa nach Teneriffa

    Der Autor Claus Blaasch hatte seit seiner Studienzeit immer wieder die Möglichkeit Spanien kennen zu lernen. Nachdem er seinen ursprünglichen Beruf aufgeben musste, verwirklichte er sich einen Traum. Er reiste mit einem Wohnmobil durch Westeuropa und dort ganz besonders durch Spanien und auf die Kanarischen Inseln, natürlich auch nach Teneriffa. Die erste Publikation seiner Reiseerlebnisse war das Tagebuch eines Aussteigers, erschienen unter seinem Pseudonym Claus Fulda.
    Das aktuelle Buch "Zwei Aussteiger und ihr neues Leben" beschreibt die Fahrt zweier Weltenbummler, die mit einem Wohnmobil auf Reisen gehen. Dabei halten sie sich nicht an die Touristenpfade, sondern suchen sich eigene Routen mit Kontakt zu vielen Einheimischen. Erzählt werden amüsante Abenteuer, außergewöhnliche Ereignisse am Rande, die Begegnungen mit den Menschen und ganz nebenbei gibt es wundervoll detaillierte Routenbeschreibungen.
    Die Lektüre des Buches ist mit viel Selbstironie und Humor gespickt und fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Man bekommt Lust umgehend diese Touren nachzufahren. Ein absolutes Muss für alle, die gerne mit dem Wohnmobil unterwegs sind sowie natürlich für alle Spanienliebhaber.

    Zum Buch: Zwei Aussteiger und ihr neues Leben

     

    Hier finden Sie noch mehr Teneriffa-Romane und Erzählungen von Auswanderern:

    Auswander-Romane Teneriffa

     

    Ratgeber: Selbständig machen auf Teneriffa

    Existenzgründung in Spanien – Anleitung zum Auswandern

    Buch - Existenzgründung in Spanien

    Informationen für Spanieninteressierte u. Entscheidungshilfe für Auswanderungsträumer - Leben, Wohnen, Immobilienkauf, Arbeitssuche, Unternehmensgründung

    Heiko Kendziorra – auch Autor des Buches Auswandern nach Spanien – hat hier einen Leitfaden für eine neue Existenz im schönen Spanien geliefert. Sein Buch "Existenzgründung in Spanien – Anleitung zum Auswandern" gibt aus eigener Erfahrung die richtigen Antworten zu den richtigen Fragen. Er selber lebt und arbeitet schon viele Jahre in Spanien und weiß deshalb, wovon er spricht.
    In diesem Buch werden alle Aspekte von der Mentalität und dem Lebensstil bis hin zur Arbeitssuche, Umsiedlung oder Ausbildung der Kinder berücksichtigt. Es gibt viele wichtige Adressen und konkrete Tipps und Hinweise zu den notwendigen Behördengängen.
    Ein ganz besonderes Augenmerk legt der Autor auf die Eröffnung eines eigenen Geschäftes. Er zeigt zukunftsträchtige Geschäftsideen auf, gibt Anleitungen für einen Geschäftsplan und stellt auch die spanischen Gesellschaftsformen vor. Das Buch ist eine sehr gute Grundlage bei der Entscheidungsfindung für eine Existenzgründung in Spanien.
    Und ein besonderes Plus: Es gibt immer wieder Aktualisierungen über eine dem Leser vorbehaltenen Zusatzleistung auf der Website des Autors. Hier ist auch ein Forum eingerichtet und Sie können direkt mit Betroffenen kommunizieren.

    Zum Buch: Existenzgründung in Spanien - Anleitung zum Auswandern

     

    ...noch mehr Ratgeber, um ein Unternehmen in Spanien zu grünen:

    Ratgeber zur Existenzgründung in Spanien

     

    Ratgeber: Überwintern auf Teneriffa

    Überwintern auf Teneriffa

    Buch - Überwintern auf Teneriffa

    Traum und Wirklichkeit - Informationen von einem, der es wissen muss

    Vielen Menschen ist das nasskalte Klima im Winter hier bei uns unangenehm und sie suchen ein Land, in dem man Überwintern kann. Teneriffa, diese tolle Vulkaninsel mit dem ganzjährig milden Klima, ist dazu der richtige Ort.
    Das hat auch Werner Korthals für sich entdeckt. Zu seinen Werken gehören Sachbücher, Fachbücher, Erlebnishefte und Reiseberichte. Im Laufe dieses Lebens entdeckte Werner Korthals Teneriffa und begann die Insel zu lieben. Seit über 30 Jahren verlebt er jedes Jahr den Winter hier, er schreibt hier seine Bücher und Manuskripte und war auch schon Gasthörer an der Universidad La Laguna und im Instituto de Estudios-Hispanicos de Canarias in Puerto de la Cruz.
    Wenn jemand Erfahrung mit dem Überwintern auf Teneriffa hat, dann er. Und diese Erfahrungen gibt Korthals weiter, in seinem Buch Überwintern auf Teneriffa – Traum und Wirklichkeit. Das Buch ist das Ergebnis eines über Jahre hinweg geschriebenen Tagebuchs. Es hat 130 Seiten und ist, durch viele Fotos aufgelockert, sehr schön zu lesen.
    Er beschreibt sehr schön das Leben deutscher Rentner auf Teneriffa und gibt viele interessante Tipps. Korthals rät allen, die auf Teneriffa einen Langzeitaufenthalt planen, wenigstens etwas Spanisch zu lernen, vor allem wichtig für Jene, die sich nicht nur in den Touristenzentren aufhalten möchten. Auch sagt er, wandern Sie lieber nicht allein in die Gebirgszonen. Korthals erzählt von den Möglichkeiten sich an den geselligen Runden zu beteiligen, über Gott und die Welt zu philosophieren oder die aktuellen Tagesthemen gemeinsam zu bereden – das hält den Geist wach und man bekommt so einen großen neuen Bekannten- und Freundeskreis.
    Aber nicht nur das beschreibt Korthals in seinem Buch. Er nimmt auch Stellung zum Verbot des Stierkampfes auf Teneriffa oder schreibt über Immigranten aus Afrika, die immer wieder in ihren Booten auf den kanarischen Inseln stranden. Es ist eine sehr unterhaltsame und informierende Lektüre.

    Zum Ratgeber: Überwintern auf Teneriffa

    Wintertage in Puerto de la Cruz

    Buch - Reisebericht - Wintertage in Puerto de la Cruz

    Reiseberichte über das Überwintern im Norden Teneriffas

    Bei dem Titel Wintertage denkt man gleich an weisse Landschaft und Schnee, aber Wintertage in Puerto de La Cruz auf Teneriffa sehen ganz anders aus. Auf 65 Seiten, die mit beeindruckenden Fotoaufnahmen illustriert wurden, können Sie den Winter in Puerto de La Cruz mit-erleben.
    In diesem Reisebericht illustriert die Fotografin und Autorin Annelore Bösch die schönsten Ecken von Puerto de La Cruz. Hier sieht man im Winter einen rauhen und rebellischen Atlantik und auch einen teilweise zugeschneiten Teide, der über die Insel wacht.
    Wenn man sich zu Hause in Deutschland an vielen Wintertagen eher im Haus aufhalten sollte um vor der Kälte zu flüchten, dann werden Sie vom Reisebericht Wintertage in Puerto de La Cruz überrascht sein. Die Autorin Annelore Bösch liefert schöne Bilder des idyllischen Küstenortes im Norden Teneriffas und berichtet aus eigener Erfahrung über ihren Aufenthalt auf der Insel des ewigen Frühlings. Wer Puerto de La Cruz einmal anders sehen möchte, für den ist der Reisebericht: Wintertage in Puerto de La Cruz interessant.

    Zum Buch: Wintertage in Puerto de la Cruz

     

    ...noch mehr Ratgeber, um ein Unternehmen in Spanien zu grünen:

    Ratgeber zum Überwintern in Spanien

     

    ... viele weitere Bücher, Bildbände und Karten für Teneriffa:

    Bücher rund um Teneriffa - Bildbände, Kultur, Geschichte,...