Teneriffa Aktuell
Teneriffa  Nordwestküste  Garachico  

Urlaub in Garachico, Teneriffa

Garachico - Wiederauferstehung einer Stadt

›› Sehenswertes in Garachico ›› Restaurants in Garachico
›› Parks und Plätze in Garachico ›› Garachico-Blog
KarteEinst befand sich der bedeutendste Hafen Teneriffas in der stolzen Stadt Garachico im gleichnamigen Gemeindegebiet.

Hier wurde viel Handel betrieben und es wurden Waren aus der neuen Welt auf die Insel gebracht. Teilweise diente der Hafen auch dem Export und später dann der Emigration. Für viele Tinerfeños war damals der Hafen von Garachico das Letzte was sie gesehen haben, als Sie aufgrund von Armut die Insel verlassen mussten um nach Südamerika auszuwandern. Als Gedenken an die Auswanderer finden wir noch heute am Ortsende von Garachico oberhalb des kleinen Strandes in der Badebucht eine Statue, die an die Auswanderer erinnern soll. Die Statue stellt einen Emigranten mit vielen Koffern da, der hier auf das Schiff in ein besseres Leben wartet.

Ferienhäuser in Garachico

Ferienhäuser Garachico Hier finden Sie günstige Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Ihren Urlaub in Garachico auf der Insel Teneriffa.

• Ferienhäuser in Garachico
• Ferienhäuser auf Teneriffa
Im Jahr 1706 wurde fast die ganze Stadt von Garachico beim Ausbruch des Vulkans Montaña Negra (schwarzer Berg) verschüttet. Die Lavaströme flossen ganze neun Tage zu Tale und begruben dabei die ehemalige Stadt von Garachico. Das Einzige was von damals übrig geblieben ist, ist das ehemalige Stadttor. Durch dieses Tor kamen alle Handelswaren über den Landweg in die Handelsstadt Garachico. Noch heute kann man auf einem Platz in Garachico das Handelstor bewundern und sogar hindurch gehen. Rund um dieses Tor wurde ein schöner, kleiner Park gestaltet.

Pauschalreisen nach Garachico

Pauschalreisen Garachico Angebote für Pauschalreisen, Last Minute Reisen und All-Inclusive-Urlaub in Garachico auf Teneriffa:

• Pauschalreisen nach Garachico
Garachico verlor durch das Unglück zwar den Rang als Hafenstadt, diese Funktion hatte mittlerweile Puerto de la Cruz übernommen, aber ihre Bewohner kamen zuerst durch den Zuckerrohranbau und dann durch Bananenplantagen zu neuem Reichtum.

Die Einwohner von Garachico haben damals ihr ganzes Hab und Gut verloren, trotzdem bauten Sie ihre Stadt wieder auf der gleichen Stelle auf und so finden wir das Städtchen Garachico heute vor. Wenn man vom Hafen aus in die Berge blickt, sieht man noch die schwarzen Ausläufer der zerstörerischen Lava. Vor der Küste ragt ein Fels aus dem Wasser, der schon so eine Art Wahrzeichen von Garachico geworden ist. Es werden gerne Fotos von dem Felsen Roque de Garachico gemacht.

Garachico hat ein ganz besonderes Flair und ist für einen Ausflug zu empfehlen. Bei gutem Wetter kann man in Garachico auf einem kleinen Strand die Sonne genießen. Der Strand ist zum Baden und Schnorcheln geeignet. Im Herbst und Frühlings allerdings, wenn der Wellengang doch noch etwas gewaltiger ist, empfiehlt sich ein Besuch der natürlichen Meeresschwimmbecken von Garachico. Diese natürlich entstandenen und schön gestalteten Meerwasserbäder sind eine wahre Attraktion in Garachico.

Hotels in Garachico

Hotels in GarachicoHier finden Sie Hotels in Garachico auf Teneriffa. Zur Auswahl stehen unter anderem Einzelzimmer und Suiten, Familien- oder Doppelzimmer mit HP, VP, All-Inclusive oder nur mit Frühstück.
• Hotels in Garachico
Die Stadt Garachico hat auch einiges an Kultur zu bieten. So können Sie beispielsweise das Castillo (Burg) an der Küste besuchen. Diese kleine Burg diente ursprünglich zur Verteidigung des Hafens und der Stadt vor Piratenangriffen. Heute wurde ein Museum über die Entwicklung Garachicos eingerichtet.

In der idyllischen Stadt Garachico finden Sie eine Reihe von Restaurants, Bars und Geschäfte. Einige der kleinen Läden sind besonders interessant und bieten schönes Kunsthandwerk an. Hier können Sie Töpfereiwaren und Stickwaren und verschiedene Souvenirs erwerben. Garachico beherbergt noch eine weitere Stätte der Kultur und Tradition, und zwar eine Zigarrenwerkstätte. Hier kann man noch heute den Zigarrenrollmeistern bei ihrer traditionellen Arbeit über die Schulter schauen.

Garachico ist voll von Sehenswürdigkeiten, schönen Plätzen und historischen Gebäuden. Die Kirche von Garachico und der umliegende Platz mit einem Kiosk sind ebenfalls sehenswert. Der Platz lädt zum Verweilen unter den schattenspendenden Bäumen ein. Neben der Kirche befindet sich eine Art Haus der Kultur. Hier kann man auch wie in einem Museum antike Gegenstände, Mineralien und prächtige Muscheln und Meeresschnecken bewundern. In Garachico finden auf dem Platz vor der Kirch des Öfteren Volksfeste und Kunsthandwerksmessen statt. Kultur und Brauchtum werden in Garachico groß geschrieben.

Garachico ist als Ausflugsziel oder als Urlaubsort wirklich zu empfehlen. Kaum ein Ort hat so viel zu bieten und einen so typischen Charakter vorzuweisen wie Garachico. Sie können sich selbst davon überzeugen!

Fiestas in Garachico

22. Januar: Fest des Heiligen Sebastian

24. Juni:  Fest der Heiligen Jungfrau der Könige

August: Fest des Christus der Barmherzigkeit

August: Volksfest Romería von San Roque

05  Oktober:  Fest der Barmherzigkeit

Sehenswertes & Gebäude in Garachico
• Castillo de San Miguel
Die kleine Festung, eines der nach dem Vulkanausbruch übriggebliebenen Bauwerke, beherbergt heute ein naturkundliches Museum.
tgl. 10 bis 18 Uhr, Avenida Tom Cano
• Convento de San Francisco
Kloster und Kirche sind die ältesten Gebäude in Garachico. Beeindruckend sind die überaus feinen Holzarbeiten, der große Kreuzgang und die filigranen Steinfußböden. Innerhalb des Klosters finden wir die Casa de la Cultura, der Kulturhaus, in dem sich ein Natur- und Heimatkundemuseum befindet.
Mo-Sa 8-19 Uhr, So 9-13 Uhr, Convento de Santo Domingo
• Iglesia de Santa Ana
Lediglich das Portal ist vom Vulkan verschont geblieben, alles andere wurde neu wieder aufgebaut und insgesamt 1995 restauriert. Heute kann man in der Kirche zahlreiche Kunstschätze bewundern.
nach oben
Parks und Plätze in Garachico
• Plaza de la Libertad
Im Schatten von stattlichen Lorbeerbäumen umgeben von herrlichen alten Herrenhäusern genießen sie die typisch kanarische Atmosphäre.
• Lavafels
Vor den Toren der Stadt ein kleiner Lavafelsen als Insel im Atlantik - der Namensgeber der Stadt: Gara = Insel, chico = klein
• El Caletón
Das natürlich geformte Felsschwimmbad von Garachico. Durch ins Meer fließende Lavaströme sind hier mehrere kleine Naturpools geformt, in denen man sehr gut schimmen kann.

nach oben
Restaurants in Garachico
• Casa Gaspar
Fisch und Fleisch - immer frisch und immer nach Gewicht berechnet - verzehrt man hier auf 2 Etagen mit Hafenblick.
Montags Ruhetag, Avenida República de Venezuela 2


nach oben