Teneriffa Aktuell
Teneriffa  Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Unzählige Sehenswürdigkeiten aller Art findet man auf Teneriffa…

Teneriffa, die auch die "Insel des ewigen Frühlings genannt wird, ist die größte Insel des Kanarischen Archipels und ein beliebtes Reiseziel für viele europäische Urlauber.

Nationalparks "Canadas del Teide"
TeideSehr empfehlenswert ist ein Besuch des Nationalparks "Canadas del Teide" mit einem Aufstieg auf den Teide, des höchsten Bergs von Spanien mit stolzen 3718 Metern Höhe. Der Gipfel ist mit einer Seilbahn erreichbar; wer bis hinauf zum Gipfelkreuz klettern möchte, benötigt dazu noch ca. 45 Minuten und gutes Schuhwerk. Der Blick auf Teneriffa und die anderen Inseln belohnt reichlich für die Mühe des Aufstiegs.

Santa Cruz, Auditorium
Auditorium in Santa CruzDie Hauptstadt der Insel, Santa Cruz de Tenerife bietet bietet unzählige Veranstaltungen, Ausstellungen uvm. Für kunst- und kulturbegeisterte Besucher bieten sich das Auditorium. Dieses Gebäude erinnert an die Oper von Sydney und wurde vom Architekten Calatrava geplant und gebaut.

Archäologisches Museum
Für einen Besuch bieten sich in Santa Cruz auch das Archäologische Museum und viele kunstgeschichtlich interessante Kirchen und Denkmäler an. Im Museum für Mensch und Natur kann man sogar Mumien der Guanchen besichtigen.

Plätze in Santa Cruz
Plaza de España, Santa CruzWer das kosmopolitische Hafenleben liebt, findet rund um die "Plaza de España" alles, was das Herz begehrt: Läden, Basare, Cafés, orientalische Händler, Restaurants und Nachtlokale. Die Plaza wurde auf das Castillo de San Cristobal aufgebaut und man kann diese Burg aus dem Jahr 1929 sogar noch heute teilweise betreten und besichtigen.

Besonders sehenswert ist die zu jeder Tageszeit belebte "Plaza de Weyler" mit einem schönen Park und einem aus weißem Marmor gehauenen Springbrunnen. Hier gehen gerne verliebte Pärchen spazieren, jedoch auch Familien mit Kindern und alle, die etwas Ruhe in der Stadt suchen, fühlen sich an der Plaza Weyler wohl. In einem gemütlichen Cafe kann man sich hier entspannen.

Puerto de La Cruz
Botanischer Garten
Botanischer Garten, Puerto de la CruzIn dem an der Nordküste gelegenen Puerto de la Cruz findet man wegen der hervorragenden klimatischen Bedingungen eine üppige Vegetation vor, die besonders im Botanischen Garten in La Paz bewundert werden kann. Hier können Sie verschiedene und teilweise sehr seltene Pflanzen aus aller Welt bewundern. Das Highlight ist eine so genannte Würgefeige, die besonders auffällt, da ihre Äste von der Luft wieder wie Wurzeln in den Boden wachsen. Der Botanische Garten ist eine Oase der Ruhe und man kann hier besonders gut spazieren und die Pflanzenvielfalt sowie einen Orchideengarten bewundern.

Kapellen und Kirchen
Kapelle San TelmoSehenswert ist auch die Kapelle San Telmo, die 1626 erbaut wurde und das Wahrzeichen der Stadt ist. Regelmässig finden hier die Messen der deutschen katholischen Gemeinde Teneriffas statt. Eine weitere sehenswerte Kirche ist die Nuestra Señora de La Peña de Francia. Auf dem Kirchplatz und genau vor der Kirche befindet sich ein schöner, steinernen Springbrunnen, der zwei Schwäne darstellt. An dieser Plaza ruhen sich die Menschen gerne im Schatten aus. Der Platz ist besonders schön mit Blumen gestaltet und bietet so ein zauberhaftes Ambiente.

Loro Park
Loro ParkIm Wohnviertel von Punta Brava befindet sich der Tierpark und Botanische Garten namens Loro Parque. Hier kann man eine Vielzahl von exotischen und einheimischen Tieren bewundern. Im Loro Park können Sie einen Rundgang machen und die seltenen Tiere besichtigen sowie eine Discovery Tour machen. Ebenso finden Sie eine Babystation für Vögel im Loro Park. Dieser Park ist der wohl größte Park auf den Kanarischen Inseln und wird jeden Tag von unzähligen Gästen besucht.

Lago Martianez

Lago MartianezDer Lago Martianez ist europaweit das größte Meerwasserschwimmbecken. Hier kann man in einer schön gestalteten Poolanlage mit natürlichem Meerwasser baden. Da der Atlantik sehr rau sein kann, ist der Lago Martianez eine gute Alternative zum Baden und um die Sonne zu genießen. In der Meerwasserschwimmbecken Anlage finden Sie Restaurants und Bars sowie mehrere Becken für Erwachsene und ein Kinderbecken. In einem der Schwimmbecken sind besondere Unterwasserstrahler angebracht und man kann sich hier massieren lassen.

La Orotava
La OrotavaDie Stadt La Orotava, die ca. 400 Meter über dem Meeresspiegel liegt, lässt den Besucher heute noch die Ruhe und den Reichtum des 18. Jahrhunderts spüren. Hier wohnten einst reiche Adlige in vornehmen Palästen reinsten kanarischen Baustils. Das beste Beispiel dafür ist der ehemalige Sitz des Grafen von La Quinta Roja, der von einem wunderschönen Garten mit Springbrunnen umgeben ist.
Eines der Highlights in La Orotava ist das Haus der Balkons sowie das Haus des Touristen in La Orotava. Im Casa de Los Balcones kann man sehen, wie eine adelige Familie im 18. Jahrhundert gelebt hat. Im Haus ist noch origianles Mobiliar aus dieser Zeit vorhanden. Ebenso kann man hier den Einheimischen zusehen, wie Sie aufwendige Stickereien und anderes Kunsthandwerk herstellen.
Die Stadt ist vor allem für ihre religiösen Feste berühmt, die vorwiegend in der Karwoche, der "Semana Santa" feierlich begangen werden.

Die Pyramiden von Güimar
Pyramiden von GüimarFür Geschichts- und Kulturliebhaber gibt es auf Teneriffa sehr viel zu sehen. Eines der Highlights ist das ethnografische Museum Die Pyramiden von Guimar. Hier stehen eindrucksvolle und geheimnissvolle Steinpyramiden, es wird über die Vorzeit von Teneriffa berichtet, sehr interessante Vermutungen angestellt, nachgebaute Schiffe von Thor Heyerdahl ausgestellt, ein informativer Kurz-Film wird vorgeführt und allen Gästen steht ein sehr schön gestalteter Park zum Verweilen zur Verfügung.

Candelaria
CandelariaDie Stadt Candelaria ist aufgrund von zwei Sehenswürdigkeiten beliebt, und zwar wegen der Kirche mit der Schwarzen Madonna namens Virgen de Candelaria und wegen der Statuen der Guachen auf dem Platz vor der Kirche. Einmal jährlich pilgern viele Gläubige und alle Art von Menschen von überall auf der Insel her bis nach Candelaria. Diese Wanderung findet nachts über statt und man kommt am frühen Morgen erst dort an. Die Pilger wandern zu Ehren der schwarzen Jungfrau bis nach Candelaria. Die Geschichte erzählt, dass die Madonna vom Meer angeschwemmt wurde und seither von den Ureinwohnern der Insel vergöttert worden ist. Vor der Plaza befinden sich Statuen, die die verschiedenen Menceys oder Guanchen Könige darstellen.

La Laguna
La LagunaDie ehemalige Hauptstadt der Insel, La Laguna, ist heute eine Studentenstadt mit viel Leben. Hier finden Sie zahlreiche Einkaufsstrassen, Cafes und Restaurants sowie kulturelle Sehenswürdigkeiten. Wenn man durch die historische Stadt von La Laguna spaziert, dann sollte man sich unter anderem die 3 Kirchen ansehen, die teilweise sogar über eine handgeschnitzte Mudejardecke verfügen. Des Weiteren können Sie in La Laguna historische Herrenhäuser und Paläste besichtigen. Besonders bewundernswert sind die schön gestaltenen Innenhöfe im typisch kanarischen Stil.

Drachenbaum
DrachenbaumIn der Stadt Icod de Los Vinos, im Nordwesten der Insel, befindet sich der wohl älteste Drachenbaum der Insel. Anscheinend soll der Drachenbaum zwischen 600 und 1000 Jahre alt sein. Schon die Guanchen wussten die angeblichen Heilwirkungen dieses Drachenbaumes zu schätzen. Man kann dieses Prachtstück im Parque Etnologico von Icod besuchen. Wer sich den Eintritt in den Ethnologischen Park sparen möchte, der kann den Drachenbaum auch vom Kirchplatz aus sehen. Im Park kann man ein paar Höhlen und tägliche Szenen aus dem Leben der Ureinwohner, der Guanchen, bewundern. Des Weiteren kann man in Icod leckere Weine und Liköre verkosten und kaufen.

Schmetterlingshaus
SchmetterlingDas so genannte Mariposario oder Schmetterlinghaus befand sich in Icod de Los Vinos. Nun ist es dort dauerhaft geschlossen und man will in eine andere Gemeinde umziehen. Bisher ist noch kein neuer Standort veröffentlich worden.






Inselrundfahrten auf Teneriffa
Punta HidalgoEinen guten Überblick über die Sehenswürdigkeiten Teneriffas erhält man auf einer Rundfahrt, die Orte wie Mesa del Mar, auch "Balkon des Meeres" genannt, Tejina, wo der bekannte Teneriffa-Rum produziert wird und Punta Hidalgo beinhalten sollte. Ebenso kann man das höchste Dorf Spaniens, Vilaflor auf einer Inselrundfahrt besuchen und besichtigen. Weitere, sehenswerter Ort sind Punta Teno, Bajamar, Buenavista, La Laguna und viele andere.

Naturlandschaften
TeideUnbedingt einplanen sollte man den Besuch des Pico del Inglés. Von dem etwa 1000 Meter hohen Berggipfel sieht man beide Seiten des Anaga-Gebirges, des Nordostteils Teneriffas. Man schaut über eine zerklüftete, schroffe Berglandschaft, aber auch anmutige Täler bieten sich dem Blick des Betrachters dar und bei gutem Wetter zeigt sich auch der Teide. Ebenso die Steilwand in Los Gigantes ist ein echtes Naturspektakel, das man am Besten auf einer Bootsfahrt bewundern kann. Eine weitere Naturlandschaft ist die Mondlandschaft in der Nähe von Vilaflor.

Alle Sehenswürdigkeiten Teneriffas aufzuzählen… dazu allein bräuchte man Jahre…

Helfen Sie uns! Melden Sie uns Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa, die einen Besuch wert sind!


nach oben