Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Bauernmärkte auf Teneriffa

Auf unserer schönen Insel Teneriffa gibt es in einigen Orten an bestimmten Tagen Bauernmärkte. Vom Bauernmarkt in Tacoronte hatten wir ja schon mal berichtet.

Die Bauernmärkte dienen den Landwirten und Gemüsebauern um ihre Produkte zu verkaufen. Das Gemüse ist auf alle Fälle von viel besserer Qualität als von anderen Ländern importiertes Gemüse, das man abgepackt in den großen Supermärkten erhalten kann. Die Bauern von Teneriffa bieten in den verschiedenen Märkten ihre Ware so frisch wie sonst nirgends an.

Wen Sie ihre Ware auf einem Bauernmarkt kaufen, tragen Sie positiv zum Umweltschutz und zur Ankurbelung der lokalen Wirtschaft bei. Es werden beim Kauf von lokalen Produkten weite Entfernungen von großen Liefermengen per LKW, Schiff oder Flugzeug vermieden und somit wird die Belastung der Umwelt durch Luftverschmutzung herabgesetzt.

Außerdem helfen sie den einheimischen Landwirten und Gemüsebauern beim Kauf ihrer Produkte. Es ist sehr wichtig, dass man die örtliche Wirtschaft und einheimische Betriebe und Anbieter unterstützt.
Bauernmarkt Tacoronte
Bauernmarkt in Tacoronte (Mercado del Agricultor)

Auf den Bauernmärkten finden Sie allerlei schmackhaftes, unbehandeltes Gemüse. Es gibt einige Anbieter, die sogar mit einem Bio-Logo für ökologischen Anbau garantieren. Hier schmeckt das Gemüse noch nach was! Die Tomaten haben einen herzhaften Geschmack und sind natürlich unter der Sonne Teneriffas gereift. Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und alle möglichen Gemüsearten finden Sie auf diesen Bauernmärkten. Es werden auch die besonderen, kleinen, schwarzen Kartoffeln, namens Papa negra angeboten. Es ist schwer eine so hohe Qualität bei Lebensmitteln zu erhalten wie durch direkten Kauf beim Landwirt oder Hersteller.

Außer Gemüse werden auch die köstlichsten, hausgemachten Käsesorten Teneriffas angeboten. Ebenso gibt es Joghurt, Fleisch, Wurstspezialitäten und Gewürzmischungen im Angebot von den Landwirten Teneriffas.

Sie können auch kleine Stecklinge wie Basilikum, Petersilie, Koriander, Schnittlauch, Pfefferminze und mehr erhalten. Ebenso können Sie kleine Tomatenpflanzen kaufen und zu Hause selbst Tomaten anpflanzen.

Einige Landwirte bieten auch Eier aus einer artgerechten Haltung von Legehühnern an. Sie werden den Unterschied in der Qualität sofort merken.

Manche Bauernmärkte verfügen noch zusätzlich über Stände mit Kunsthandwerk, Blumen, Wein und Süßspeisen.

Die wichtigsten Bauernmärkte auf Teneriffa finden statt:

-Cruz del Carmen (Anaga): Samstag 09:00 – 14:30; Sonntag 10:00 – 14:30
-El Palmar (Teno): Samstag 09:00 – 14:30; Sonntag 10:00 – 14:30
La Matanza: Samstag und Sonntag 08:00 – 15:00
San Isidro: Samstag und Sonntag 09:00 – 14:00
San Miguel: Mittwoch 16 – 20; Samstag + Sonntag 08:00 – 14:00
Santiago del Teide: Samstag und Sonntag 08:00 – 15:00
Tacoronte: Samstag und Sonntag 08:00 – 14:00
Tegueste: Samstag und Sonntag 08:30 – 14:00

Alle Märkte sind mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von TITSA erreichbar.

Hier auf www.mercadosdelagricultor.com findet man die Webseite über die Bauernmärkte.

Infos zu weiteren, unterschiedlichen Märkten finden Sie hier: Märkte auf Teneriffa und hier, wo Sie sonst in Puerto de la Cruz/Orotavatal gut einkaufen können.



2 Reaktionen zu “Bauernmärkte auf Teneriffa”

  1. Jenny

    Es soll auch einen Bauernmarkt in El Medano geben. Oder ist das wohl der gleiche wie in San Isidro?

  2. tene

    Und ich habe auch noch von weiteren Bauernmärkten gelesen:
    Güimar (am Rathaus): Sonntags 8-14 Uhr
    Candelaria (am Rathaus): Mittwoch 14-21 Uhr + Sa/So 9-17 Uhr
    Punta Larga (am Centro Comercial): Samstag 9-14 Uhr
    El Rosario (Autobahn Richtung La Esperanza): Sa, So, Feiertage: 8-17 Uhr
    Adeje: Sa + So 8-14 Uhr
    Las Chafiras: Mittwoch 16-20 Uhr, Sa + So 8-14 Uhr
    Arico (Poris de Abona): Sonntag 8-13 Uhr