Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Flexibilität bei Neuerungen…

Alle Neuerungen brauchen immer ihre Zeit, damit sie sich in der Gesellschaft etablieren und die Leute sich daran gewöhnen.
Nehmen wir z.B. den Euro, der seit 2001 die offizielle europäische Währung ist.
Heute befinden wir uns schon fast im Jahr 2008 und die Leute sprechen hier immer noch von Pesetas!!! 😐
Besonders bei den Immobilienpreisen.
Ich finde das übertrieben und ärgere mich, wenn die Leute mir dann ausserdem nicht mal auf Nachfragen die Preise in Euro sagen können!
Ich muss also die Pesetas rechnen lernen??? Im Endeffekt JA. 🙁

Aber das war nur ein Beispiel, um zu zeigen, wie schwer es ist, eine Änderung unter das Volk zu bringen.
Das passiert auch mit dem TRANVIA, der eine noch recht neue Einrichtung auf Teneriffa ist.

Siehe die Blog- Beiträge:
Tranvia Santa Cruz
Tranvia Tenerife
Einweihungstag der Tranvia

Für die Insel ist der Tranvia ein grosser Schritt!
Aber die Autofahrer wie die Fußgänger sind es noch nicht gewohnt.
Aber was ich noch schlimmer finde ist, daß sich auch die GUAGUAS nicht besser verhalten!!!
Der Tranvia fährt von Santa Cruz de Tenerife bis La Laguna und seit dem 2. Juni sind schon 2 Unfälle mit einem Bus, also einem „Guagua“ passiert!
Ein Umfall war am 21. Juni und einer erst vor ein paar Tagen: am 24. August.
Zum Glück gab es nur Leichtverletzte, aber das ist eine Warnung dass man mehr Acht geben muss!!!

Ich hoffe, dieser Blogbeitrag bringt mindestens den deutschsprachigen Leuten, die auf Teneriffa wohnen und Urlaub machen, Flexibilität bei! 😉



2 Reaktionen zu “Flexibilität bei Neuerungen…”

  1. Christian

    Wie viele Peseten kostet eigentlich die Fahrt? ;-))

    Viele Grüße
    Christian
    (der noch in DM umrechnet)

  2. Heinz

    Das liegt daran, dass wie bei uns die Einkommen 2:1 umgerechnet wurden, die Preise aber im wesentlichen 1:1. Um also den Kaufpreis der Kaufkraft des eigenen Geldbeutels gegenüber stellen zu können, muß man mit der alten Währung rechnen. ;-(