Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Spazieren im Zentrum von Puerto Cruz

Heute bin ich von einem Jungen aufgeweckt worden, der stark und lange an die Tür geklopft hat! Wir haben keine Klingel und wenn jemand uns besucht, muß er es so machen! Er hat das auch gut gemacht, weil es schon ziemlich spät war. Mein Bruder hat ihn vor ein paar Tagen auf der Plaza in Punta Brava kennengelernt.

Zentrum von Puerto de la Cruz - Teneriffa
Papageien im Zentrum – Puerto de la Cruz

Obwohl auch heute morgen der Himmel bedeckt war, hat die Sonne den ganzen Nachmittag geschienen und war ein wunderschöner Tag, den ich auf der Terrasse genossen habe. Ich habe meine vielen Spanisch-Hausaufgaben gemacht, noch ein bißchen gelernt und mich entspannt. Nachdem ich noch ein bisschen aufgeräumt habe, habe ich die Zeit genutzt, um ein paar Besorgungen zu machen: Post, Geschäfte, Einkaufen, … und im Zentrum spazieren gehen!

Am Abend war ich mit einem Mädchen, daß ich in der Sprachschule kennengelernt habe, im Zentrum von Puerto de la Cruz gewesen.

Am Plaza del Charco wird alles für den Karneval vorbereitet…
… Kioske, die Essen und Kleinigkeiten verkaufen…

Immer mehr Leute und Touristen kommen auf die Plaza!
Es ist auch interessant zu sehen, wie viele Menschen ihr Geld verdienen, um zu überleben:

An den Straßen im Zentrum verkaufen viele Leute nachgemachte Statuen, Bänder und vieles mehr. Manche sitzen einfach mit Ihrem Hund auf einer Sitzbank oder spielen Flöte auf der Straße, lassen sich mit Ihren Papageien fotografieren und und und …

Bei so vielen Touristen ist es nicht schwer, hier ein paar Euros zu verdienen.
Heute Abend gibt es auf der Plaza de Europa die Präsentation und Eröffnung des Karneval. So hat man mir gesagt und mich eingeladen.
Aber da ich heute und gestern zu viel mit den falschen Schuhen gelaufen bin und Blasen unter den Füße bekommen habe, bin ich heute Abend zu Hause geblieben. Bis zur Plaza de Europa hätte ich 20 Minuten laufen müssen.
Um 10 Uhr kommen keine Busse mehr und ich habe keine Lust, mit dem Fahrrad zu fahren! Schade eigentlich! Aber ich werde noch viel Zeit haben, um den Karneval zu genießen. Jeder Tag wird immer besser!

Draußen auf den Straßen gab es auch viel zu sehen. Obwohl der Karneval in den Straßen noch nicht richtig angefangen hat, hört man schon Musik und sieht Musik-Bands, die auf der Strasse spielen!
Heute war auch das Finale der Murgas!

Die Stadt wird jeden Tag voller! 🙂

Wir waren dann noch in einem Restaurant in Punta Brava essen, daß „Méson Charco Cha Paula“ heißt. Es ist sehr schön, wir haben innen im charakteristischen Hof gegessen, umgeben von vielen Pflanzen, schönen Fenstern und Balkonen.

Endlich habe ich das berühmte und traditionelle Rancho canario gegessen!
Es war eine Suppe aus Kichererbsen (spanisch=garbanzos), Fleisch, Nudeln und mehreren Gemüse.

Es schmeckt ganz gut, obwohl glaube ich, daß es in jedem Restaurant ein bißchen anders zubereitet wird.

Danach gab es Fisch … Ein einfaches Restaurant, aber sehr nett und billig!
Außerdem gab es im ersten Stock eine Kneipe. Hier sah es sehr nett aus – aber es war noch sehr früh und somit waren nur wenige Leute hier.

Meine beiden Mitbewohner sind in Punta Brava zum Essen gegangen im kleinen Restaurant „Rincon del Mar„. Sie haben Fisch und Fleisch gegessen.

Sie haben mir erzählt, daß Sie gut gegessen haben – aber noch besser war der Rum mit Honig und Sahnehaube obendrauf, den das Restaurant Ihnen als Extra nach dem Essen gebracht hat.