Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Aufstieg zum Höhlendorf

Auf Teneriffa gibt es noch ein bewohntes Höhlendorf namens Chinamada. Dieses kleine Dörfchen liegt im Anaga Gebirge und ist ein beliebtes Ziel für Wanderungen.

Unser Ausgangspunkt in Punta del Hidalgo
Unser Ausgangspunkt in Punta del Hidalgo

Als meine beiden Freunde aus Österreich, Robert und Anna, auf Besuch waren, hatten wir eine Wanderung geplant. Aus organisatorischen Gründen mussten wir unsere Pläne ändern und haben beschlossen die Wanderung nach Chinamada von Punta del Hidalgo aus zu unternehmen. Normalerweise startet man diese Route von Cruz del Carmen aus. Wir sind allerdings einiges gewohnt und haben es gewagt die Tour umgekehrt zu machen und so knapp 900 Höhenmeter aufwärts, teilweise mit schwierigen Bedingungen, aufgrund von sengender Sonne und steinigem Untergrund, zu bewältigen.

Auf dem Weg zum Höhlendorf kann man eine interessante Vegetation auf trockenem Felsgrund bewundern. Hier gedeihen vor Allem verschiedene Kakteen wie Opuntien, Wolfsmilchgewächse und mehr.

Euphorbien, die oft mit Kakteen verwechselt werden
Euphorbien, die oft mit Kakteen verwechselt werden

Tabaiba Wolfsmilchgewächs
Tabaiba, kanarisches Wolfsmilchgewächs (die Milch ist giftig, nicht anfassen)

Eine Art Löwenzahn
sieht aus wie ein Riesen-Löwenzahn, ist aber keiner


wilde Löwenzahn-Ähnliche Pflanze

Eine Spezies einer Weihrauchpflanze
Eine Spezies einer Weihrauchpflanze
Die bizarren Felsformationen und die tiefen Schluchten, die man beim schweißtreibenden Aufstieg zu sehen bekommt, sind beeindruckend. An manchen Stellen bietet sich einem ein wunderschöner Blick auf die Küste oder Punta del Hidalgo.

Bizarre Felsformationen auf dem Weg nach oben ins Höhlendorf
Bizarre Felsformationen auf dem Weg nach oben ins Höhlendorf

Aussichtspunkt Roque dos Hermanos mit Blick auf die Küste
Aussichtspunkt Roque dos Hermanos mit Blick auf die Küste

Zum Reden blieb uns die Luft aus, aber ich hatte noch die Kraft ein paar Fotos für das blog zu machen. 🙂
Fast oben angekommen, sieht man schon einige Terrassenfelder, die sogar auf diesem unebenen Gelände Landwirtschaft ermöglichen. Einige der kleinen Höhlenwohnungen sind ebenfalls bereits sichtbar geworden, Chinamada ist fast erreicht!

Das kleine Höhlendorf ist schon sichtbar und wir nehmen unsere letzte Kraft zusammen
Das kleine Höhlendorf ist schon sichtbar und wir nehmen unsere letzte Kraft zusammen

Drachenbaum neben einem Höhlenhaus
Drachenbaum neben einem Höhlenhaus

Blick aus schwindelnden Höhen vom Höhlendorf Chinamada
Blick aus schwindelnden Höhen vom Höhlendorf Chinamada

Bei der Kirche in Chinamada suchten wir Schatten für unsere Rast
Bei der Kirche in Chinamada suchten wir Schatten für unsere Rast

Nachdem wir bei einer guten Jause wieder Kräfte gesammelt haben, machten wir uns auf den Weg von Chinamada nach Cruz del Carmen. In Chinamada hat man nämlich erst die Hälfte der Wanderung hinter sich. Allerdings den schwierigsten Teil hat man hier bereits hinter sich gebracht. Bis nach Cruz del Carmen sind es noch ca. 1,5 Stunden. Auf dem Weg dorthin bekommt man eine Vielzahl von Blumen und farbenfrohen Pflanzen zu sehen. Der Kontrast der Vegetation von Süd nach Nord ist deutlich zu erkennen.

Auf dem Weg nach Cruz del Carmen blühen jede Menge Blumen und Sträucher
Auf dem Weg nach Cruz del Carmen blühen je nach Jahreszeit jede Menge Blumen und Sträucher

Ein Ginsterstrauch auf dem Weg
Ein Ginsterstrauch auf dem Weg

Kanarische Glockenblume
Kanarische Glockenblume

Calla Lilien wachsen wild auf dem Wegrand!
Calla Lilien wachsen wild auf dem Wegrand!

Als wir bei der Bar in Cruz del Carmen angekommen waren, hatten wir einen wunderbaren Tag hinter uns, aber waren sehr froh endlich am Ende der Wanderung angelangt zu sein. In der Bar haben wir zuerst mal una cuarta de vino tinto bestellt und bei einem Glas köstlichen Rotwein den Tag revue passieren lassen. 🙂

Fröhlich am Ziel angekommen. Das war eine ordentliche Leistung!
Fröhlich am Ziel angekommen. Das war eine ordentliche Leistung!

Hier in unserer Fotogalerie sehen Sie Fotos vom Höhlendorf:
Foto Galerie der Wanderung Chinamada-Hidalgo

Und hier können Sie noch ein Blog mit Fotos vom Höhlendorf Chinamada und der Wanderung durch’s Anaga Gebirge lesen:
Chinamada & Parque Rural de Anaga



3 Reaktionen zu “Aufstieg zum Höhlendorf”

  1. Patti

    Das sind wirklich beeindruckende Fotos, die ihr da geschossen habt. Vor allem die Landschaft! Ich wollte mit meiner Freundin dieses Jahr sowieso irgendwo auf die Kanaren, mal schauen, welche Angebote so im Raum stehen für Teneriffa.

  2. anna

    Freut mich dass dir die Fotos gefallen! Die Wanderung war Klasse, trotzdem empfehle ich dir diese Tour von Cruz del Carmen bis nach Punta de Hidalgo zu machen und nicht so wie wir – umgekehrt, das war viel anstrengender. Liebe Grüsse.

  3. Bernd

    Diese Wanderung ist jedesmal ein MUSS wenn wir auf Teneriffa sind. Erwähnenswert ist noch der weitere HOCHWeg durch den Lorbeerwald nach Las Carboneras. Das ist der Weg nach Cruz del Carmen, er zweigt jedoch nach ca. 1,5 Std links ab nach Las Carboneras.
    Wandervolle Grüße