Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Churros – die Nr. 1 zum Frühstück

Auf den Kanaren und auch in Spanien sind so genannte „Churros“ das absolute Frühstücks Highlight. Wer schon mal in Spanien und auf den Kanaren war, der hat eventuell schon einmal Churros gesehen. Es handelt sich um längliche, frittierte Stangen aus Backteig.

Churros sind eine fettige Angelegenheit, doch nicht nur bei den Spaniern und Canarios beliebt. Man muss ja nicht jeden Tag Churros essen, und ab und zu kann man sich ja auch mal was gönnen.

Die Churros werden in der Regel in einer Papiertüte wie Kastanien zum Mitnehmen oder ansonsten im Lokal verkauft. Zu den Churros wird normalerweise heiße Schokolade verzehrt. Auch Kaffee wird gern zu den Churros getrunken, doch die heiße Schokolade eignet sich einfach besser zum Tunken ;).

Wer die leckeren Backteigstangen noch nie probiert hat, der sollte sich das in seinem Urlaub auf Teneriffa nicht entgehen lassen! Hergestellt werden die Churros aus ganz einfachen Zutaten. Man kann diese sogar zu Hause zubereiten, doch so gut wie in der Churreria schmecken Sie nur schwer.

Churros-Rezept:
175 ml Wasser
100 g Mehl
í¼ TL Zimt
55 g Butter
3 Ei(er)
Öl (Olivenöl), zum Frittieren

Für den Teig muss man Mehl und Zimt in eine Schüssel sieben und warm stellen. In einem Topf muss man Wasser mit Butter erhitzen und kurz aufkochen lassen und dann vom Feuer nehmen und die Mehlmischung unterrühren. Es muss eine gleichmäßige Masse entstehen, die man dann kurz wieder aufs Feuer stellt und anschließend abkühlen lässt. Anschließend rührt man die Eier unter und füllt die Masse in einen Spritzbeutel. So kann man nun die Masse zu kleinen Stangen spritzen und in heißen Öl frittieren. Es können dabei verschiedene Formen entstehen wie Ringe, Schlangen, Spiralen und mehr.

Vor Allem die jungen Spanier gehen nach einer langen Partynacht gerne in eine Churreria und tauchen noch ordentlich Churros in heiße Schoko bevor es ins Bett geht. An Feiertagen und zur Karnevalszeit werden Churros auch sehr gerne verzehrt.

Warum das so ist? Das Fett in den Churros soll dafür sorgen, daß man den Alkohol besser verträgt und somit erstens länger durchfeiern kann und zweitens sollen Sie, nach dem Feiern genossen, ein gutes Katerrezept sein 😉

Na, dann auf in die Churreria!!