Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Makaronesien

Oft hört man den Begriff Makaronesien und viele Leute können ihn nicht einordnen. Was ist Makaronesien?

Das Wort Makaronesien kommt aus dem Griechischen und heißt so viel wie Glückselige Inseln oder die Glückseeligen.

Der Begriff Makaronesien wurde und wird vor allem in der Geobotanik als Bezeichnung für jene Inselgruppe verwendet, die vulkanischen Ursprungs sind und sich im Zentralatlantik befinden.

Zu den Glückseeligen Inseln befinden sich teilweise weit von einander entfernt und doch kann man Parallelen in der Fauna und Flora sowie geologische Gemeinsamkeiten erkennen.

Zu Makaronesien zählen folgende Inselgruppen:
=> Kanarische Inseln (Spanien)
=> Azoren (Portugal)
=> Ilhas Selvagens (Portugal)
=> Madeira, Porto Santo und Ilhas Desertas (Portugal)
=> Kapverdischen Inseln

Wenn man das Klima und die Landschaft dieser Inselgruppen in Betracht zieht, ist es kein Wunder, dass man diese als Glückselige Inseln bezeichnet. Die Inseln charakterisieren sich durch verschiedenen Klimazonen und ganzjährig milde und angenehme Temperaturen.

Makaronesien wird noch in drei Untergruppen unterteilt:
=> Groß Makaronesien: alle Inselgruppen und Teile Marokkos
=> Lauri Makaronesien: Azoren, Madeira und die Kanaren (Vorkommen von Laurisilva/Lorbeerwald
=> Zentral Makaronesien: Madeira und die Kanaren

Alle der genannten Inselgruppen sind als Urlaubsziel zu empfehlen. Für ältere Menschen mit Artikulationsbeschwerden beispielsweise ist das Klima besonders vorteilhaft.

Auch Teneriffa zählt zu den Glückseligen Inseln. Falls Sie diese Insel näher kennen lernen möchten, finden Sie eine Reihe von Hotels, Ferienhäusern oder Ferienwohnungen für einen entspannten und erholsamen Urlaub. Auf Teneriffa können Sie auch jede Menge Sport betreiben und Ausflüge unternehmen. Im Rahmen einer Pauschalreise nach Teneriffa können Sie einen komfortablen Urlaub genießen.