Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Tabaiba auf Teneriffa und den Kanaren allgemein

Auf Teneriffa gibt es, wie wir schon des öfteren berichtet haben, eine imense Vielfalt an Pflanzen und Gewächsen, die wir in Zentraleuropa nicht so gut kennen.

Eine dieser Pflanzen ist die Tabaiba, die zu den Wolfsmilchgewächsen zählt. Diese Pflanze hat ihren Namen sogar noch aus der Sprache der Guanchen mitgebracht. Man weiss allerdings nicht genau was der Name Tabaiba bedeuten soll. Wie bekannt ist, besitzen die Wolfsmilchgewächse eine giftige Pflanzenmilch.

Tabaiba Wolfsmilchgewächs
Tabaiba, ein kanarisches Wolfsmilchgewächs

Man sollte diese Pflanzen also nicht unbedingt anfassen und schon gar nicht einen Ast abbrechen oder ein Blatt zerreissen, denn dabei entrinnt diese giftige, weisse Milch. Die Guanchen haben diese Milch allerdings für ihren Vorteil genutzt und so beim Fischen viel Erfolg gehabt. 😉

Man sagt, dass die Milch der Tabaiba wie ein Nervengift auf manche Tiere wirkt und so haben die Guanchen diese Milch ins Wasser, wo man Fische vermutet hat, geträufelt. Durch die giftige Milch waren die Fische wie benommen und konnten sich nicht mehr gut bewegen. An seichten Stellen haben die Guanchen dann die halb betäubten Fische mit der Hand oder anderen Hilfsmitteln aus dem Meer gezogen. Wie man an diesem Beispiel sieht, kann man alle negativen Effetke der Natur auch für etwas Positives nutzen.

Die Tabaiba findet man fast überall auf Teneriffa, sie wächst jedoch vor allem an sonnigen Hängen, an denen neben viel Sonnenschein auch der Niederschlag nie ausbleibt. Die Tabaiba wird in viele verschiedene Untergruppen aufgeteilt und man findet dieses Wolfsmilchgewächs in verschiedenen Grössen und Formen. Normalerweise erkennt man die Tabaiba weil sie ein schuppenförmiges Muster auf dem Stamm aufweist und ihre Blätter lang und fächerartig von der Spitze des Strunkes aus verteilt sind.

Der lateinische Ausdruck für Tabaiba ist Euphorbia obtusifolia oder Euphorbia broussonetii je nach der Art, die man vorfindet.

Falls auch Sie ein Naturfreund sind und sie Artenvielfalt der Plfanzen und Gewächse auf Teneriffa kennen lernen und geniessen möchten, können Sie sich ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung oder ein Zimmer in einem der vielen Hotels auf der Insel mieten. Teneriffa ist besonders für Wanderurlaub und Natururlaub geeignet, also worauf warten Sie noch?!

Tabaiba - euphorbia balsamifera
Tabaiba auf den kanarischen Inseln



2 Reaktionen zu “Tabaiba auf Teneriffa und den Kanaren allgemein”

  1. Schneider

    Teneriffa ist einfach ein Traumreiseziel. Den schwarzen Sandstrand fand ich damals faszinierend.

  2. Rolf

    23. 01. 2016
    bin in La Palma auf Wander und Bike Urlaub, habe vor 5 Tagen nach einem ausrutscher aus versehen einen Tabaiba Zweig abgebrochen und die weisse Milch auf die Hände bekommen.
    Nach Schweissabwischen (Stirn) muss etwas in die Augen gekommen sein, was sich dann durch starkes brennen und Scmerzen bemerkbar gemacht hat.
    Habe sofort mit Wasser gespült mit mässigem Erfolg.
    Erst die Anwendung von Augensalbe brachte Linderung.
    Nach 1,5 Tagen war der Spuk vorbei.
    Habe riesigen Respekt vor den unscheinbar aussehenden Bäumchen von denen es ja massenhaft welche gibt.