Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Führerschein auf Teneriffa machen

Den Führerschein hier auf Teneriffa zu machen ist eine Kunst für sich.

Als erstes mal, wenn ihr denkt, der Führerschein sei hier schneller und einfacher als in Deutschland zu beantragen ist, habt ihr euch geirrt. Das ist nämlich nicht so. Der Führerschein an sich ist zwar hier sogar günstiger, das Hinderliche ist aber hier Papierkram. Ihr müsst als erstes zum Ayuntamiento, für die Policia Nacional braucht ihr darüber hinaus auch noch eine Residencia usw.

Sollte dies für Euch allerdings kein Problem darstellen oder vielleicht habt Ihr schon die Residencia oder wolltest sie sowieso grade beantragen und entscheidet euch also dafür, den Führerschein zu machen, dürft ihr danach noch immerhin 3 Monate auf den Lappen warten. Noch dazu werden hier die Fahrstunden nicht so gut wie in Deutschland erklärt, wie ich von mehreren Bekannten gehört habe, denn hier ist es so, daß ihr quasi drei mal um den Alcampo fahrt und danach von Puerto de la Cruz nach La Orotava.

Danach könnt ihr Auto fahren. Also wenn euch euer Leben und Eure Sicherheit lieb ist, dann macht den Führerschein lieber in Deutschland. Wenn ihr aber z.b. schon fahren könnt und die Formalitäten nicht scheut, dann viel Spaß. 😉

Oder hat jemand bessere Erfahrungen gehabt bzw. Positiveres gehört?



Eine Reaktion zu “Führerschein auf Teneriffa machen”

  1. Mel

    Hola! Bin seit über 5 Jahren Resident in Puerto de la Cruz, meint ich habe dort meinen Zweitwohnsitz mit mehr als 90 Tagen Aufenthalt meist im Winter. Spreche Spanisch, kann es aber nicht gut schreiben/lesen. Bin 35, hab nie meinen Führerschein gemacht und möchte das sehr bald ändern …da denkt man Europa, Eu-Führerschein, alles easy aber nix da ! Versuche nun erschreckend vergeblich heraus zu bekommen ob & wie ich das überhaupt auf Teneriffa tun kann (nachdem mir das Berliner Strassenverkehrsamt wenig hilfreich da unterbesetzt sagte, warschl ist allein entscheident ob es mir vor Ort erlaubt ist die spanische Licencia zu erwerben)… Wer weis zu all dem mehr? Wen / Welche Stelle kann ich fragen? Wie ist die aktuelle Lage vor Ort im Vergleich zum obigem Artikel von 2008? Ist mir das generell erlaubt, heisst, reicht mein Status als langjährige Residente oder muss ich mich echt erst 185 Tage dauerhaft ummelden? Auch sehr wichtig: Vorraussichtliche Preise / Zeitbedarf inkl Papierkram / theorethische Prüfungstermine in deutsch (irgendwo stand es gäbe nur 2 im Jahr)? Umschreibung/Nutzung in Deutschland? Praxis traue ich mir auf Spanisch zu, toll wäre jedoch schliesslich noch zu wissen wie das zu heutigen Computer/App-Zeiten in aller Regel in einer spanischen autoescuela läuft – haben die mehrsprachige/deutsche theoretische Lerneinheiten und ich kläre etwaige Nachfragen selbstständig bzw auf Spanisch oder muss ich zwingend in eine der vermutlich teureren spezialisierten Schulen? Wie realistisch ist zb dieses verlockende Angebot mit 765€ all incl. siehe http://autoescuelanuevayrys.com/matricula ? Wäre für mich als nicht an Geld reiche Künstlerin ja zu schön wenn’s klappt… bin froh um jeden Tipp – Danke und bis bald 🙂 ! …Ps: Kann etwas Fahren, hatte auch schonmal einige Stunden Theorie, gar den ErsteHilfeKurs – einzig das Geld ging mir damals aus und das möchte ich keinesfalls wiederholen ;)!