Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Knoblauch als Zutat für viele kanarische Gerichte

Auf den Kanarischen Inseln wird sehr viel Knoblauch in der Küche verwendet. Die Canarios schätzen die Würze und das kräftige Aroma des Zwiebelgewächses sehr und wir finden es in unzähligen Gerichten wieder.

Knoblauch wurde 1989 zur Arzneipflanze des Jahres in Deutschland gewählt, und das nicht umsonst. Der Knoblauch ist eines der Gewächse mit den meisten Heilwirkungen auf den menschlichen Organismus.

knoblauch

Bereits vor Jahrhunderten wurde der Knoblauch abgekocht und bei Klistieren (Einlauf) zur Spülung des Darms verwendet. Es ist bewiesen, dass Knoblauch eine antibakterielle Wirkung hat und vorbeugend auf die Bildung von Thromben wirkt.
Knoblauch wirkt blähungstreibend und es wird angenommen, dass er eine sinkende Wirkung auf die Blutfettwerte (Cholesterole) ausübt und somit gegen arteriosklerotische Veränderungen der Blutgefäße wirkt. Außerdem wirkt der Knoblauch vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten. Es ist jedoch zu erwähnen, dass Knoblauch bei manchen Menschen Verdauungsprobleme hervorruft.

knoblauch

In den kanarischen Rezepten für die roten Mojo Saucen, den grünen Mojo Saucen und den Mojo de Cilantro (Koriandersauce) darf Knoblauch (auf Spanisch Ajo) auf keinen Fall fehlen. Ebenso wird viel Knoblauch bei verschiedenen Marinaden für Fleisch und Fisch verwendet. Diese Gerichte nennen sich Carne y Pescado adobado, das heißt mariniertes Fleisch oder marinierter Fisch.

Diese köstliche Marinade wird so ähnlich wie die Mojo Soßen zubereitet, sie enthält noch zusätzliche Kräuter. Für die Zubereitung der Marinade brauchen Sie:

1 Chilischote (Guindilla)
2 Knoblauchknollen
50 gr. Ore­gano
1 TL grobes Salz
1 Bündel Thymian (Tomillo)
3 Lorbeerblätter (Laurel)
1 Tasse Olivenöl
1 Tasse Essig

Die Zutaten werden alle gemeinsam mit einem Mörser zerstampft oder mit dem Passierstab zerkleinert und vermischt. Anschließend wird das Öl und der Essig langsam beigefügt bis die Marinade die richtige Konsistenz z erhält.

Diese Marinade ist besonders gut geeignet um Thunfischfilets oder Schwertfischfilets einzulegen. Wenn Sie den Fisch für ein paar Stunden in die Marinade legen und anschließend in der Pfanne anbraten und Kartoffeln dazu servieren, werden Sie ein traumhaftes, kanarisches Gericht genießen können.