Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Lava und Schnee auf Teneriffa

Heute wollten Claudio und Gabi mit uns zum Teide und uns dann den Esperanza Wald zeigen.
Es hatte die ganze Nacht geregnet und auch heute morgen war das Wetter nicht gerade schön.
Klar, dass wir den Schnee auf dem Teide sehen wollten.

Je näher wir an den Teide kamen, desto gespenstischer wirkte die Landschaft. Vor allem weil zum Schnee, der auf der erkalteten Lava lag auch ein starker Wind, mein Freund Eolo, einige Nebelschwaden über die Caldera jagte.
Ihr wisst nicht mehr wer Eolo ist, dann lest noch einmal meinen Blog von der aufregenden Nacht.

Pflanze neben Lavafeld

Na ja, es gibt da am Strassenrand Löcher, wo man besser nicht reinfällt.

Lava in der Cañadas

Lava Negra in der Cañadas

Weiter ging’s Richtung Esperanza Wald – dachten wir. Da wo die Strasse abzweigt war die Strasse gesperrt.

Die Straße ist gesperrt wegen Schnee

Wir konnten es aber einfach nicht glauben, bisher hatte zwar etwas Schnee am Strassenrand gelegen, aber dass ist doch für jemanden, der fast aus den Alpen kommt kein Hindernis.
Na ja, sehen wir einmal nach – zur Not kann man ja zurückfahren.

Schnee auf der Lava in die Caldera

Schnee in die Caldera

Ganz plötzlich fing es an zu schneien und da kommt uns doch tatsächlich ein Schneepflug entgegen.

Der hält an und wartet, bis wir gewendet haben und vor ihm die Strasse wieder zurückgefahren sind.

Uns sind noch ein paar Autos entgegengekommen, die hatten wohl dieselbe Idee wie wir.
Wir haben sie angeblinkt, um sie darauf aufmerksam zu machen, dass man da wirklich nicht weiterkommt.

So sind wir früher als geplant wieder nach Hause gekommen und ich kann Euch die Geschichte erzählen.

Ob Chiciña auch Schnee hat wie wir hier auf Teneriffa? Und wie sieht’s in der Schweiz und Österreich aus?



Eine Reaktion zu “Lava und Schnee auf Teneriffa”

  1. tene

    Naja, Lolle hat wohl eher bei der Oma die Mandeln knacken lassen 😀