Sonneninsel Teneriffa
Teneriffa Aktuell
Für Webmaster

Sterne beobachten bei Nacht am Teide

Die Sterne am Nachthimmel beobachten, oben vom Teide Krater aus – das sollte man einmal gemacht haben, denn der Teide, der Vulkan, der über die Insel Teneriffa wacht, ist mit 3.718 m der höchste Berg Spaniens.

Die Konkavform des Kraters, in dem der Teide sich befindet, sorgt dafür, daß kein Licht von außen eindringt, sodaß die Bedingungen ideal sind, um den Sternenhimmel über Teneriffa zu beobachten.
Außerdem macht die grosse Höhe des Berges die Cañadas del Teide zum besten Platz in Europa zur Betrachtung der Sterne.
Deswegen hat man ja auch die Sternwarte hier aufgestellt. Das Observatorium befindet sich ebenfalls hier oben im Teide Nationalpark.

Mond am Teide

Sie können sich denken, was für eine spektakuläre Sicht man vom Teide auf die Sterne und die verschiedensten Konstellationen hat.

Die Sterne über Teneriffa funkeln in der tiefschwarzen Nacht und man hat das Gefühl, sie würden auf einen herabfallen.

Wir haben ein paar Fotos vom August für Sie bereitgestellt, so daß Sie sich ein Bild machen können:

Nachts am Teide Sterne beobachten

Sterne gucken oben im Krater am Teide im Nationalpark

Gerade ging die Sonne unter, und am Himmel werden allmählich die ersten Sterne sichtbar. Nach einigen Minuten sind es tausende – die Sterne mit denen der Nachthimmel bestickt ist.

Dies ist nicht irgendein Himmel, denn Teneriffas Sternenhimmel zählt zu den fünf weltweit besten, die man beobachten kann.

Nachts am Teide

Sterne beobachten

Sterne am Teide

Sterne gucken am Teide

Unglaublich! Ich habe nie in meinem ganzen Leben so viele Sterne gesehen.

Man konnte sehr sehr gut die Milchstrasse sehen und viele viele Sterne. Man konnte so viele Sterne sehen, dass es schwierig war, die Sternbilder zu erkennen!

Wir haben uns ungefähr eine Stunde lang auf den Rücken gelegt… danach war uns zu kalt, um länger zu bleiben.

Sterne am Teide

Ich würde allen Urlaubern und Residenten auf Teneriffa empfehlen, ein Mal in der Nacht auf den Teide zu fahren und die Sterne zu beobachten.

Idealerweise zusammen mit dem… Das ist sooo romantisch 😉

Was fehlt nun noch? Unser Experte, der uns anleitet, alle Geheimnisse enthüllt und uns sämtliche Fragen beantwortet.

 

Wer Sterne beobachten möchte, aber gleich richtig professionell mit Teleskop, findet hier weitere Informationen:

Astroamigos – professionell Sterne beobachten am Teide

Logo AstroamigosWir haben selbst schon einen Ausflugs mit Astroamigos unternommen. Hier folgt nun unser Reisebericht mit Fotos:

Ich bin also gestern von Señor Garcia in der Nähe meines Hotels in Puerto de la Cruz abgeholt worden und wir haben uns zu den anderen vier Teilnehmern und den Astronomen Francisco, an einer Aussichtsplattform in der Nähe des Observatoriums in 2300 m Höhe gesellt.

Da war es bei 5° C, wolkenlosem Himmel und windstill, gut auszuhalten. Francisco hat aber auch für Teilnehmer, denen es zu kalt ist jede Menge Decken im Auto.

Astroamigos in Teide

Schon mit blossem Auge bietet sich uns ein wunderbares Spektakel, aber noch fehlt uns das wichtigste. Denn erst wenn wir all das durch ein Teleskop betrachten, entdecken wir die wirkliche Pracht des Sternenhimmels, und wir verwenden eines der besten Teleskop-Modelle die es auf dem Markt gibt.

Astroamigos, Astronomia in Teide

Astroamigos in Teide

Mit dem Riesenfernrohr, dass er dabei hat, das per Computer auf die einzelnen Objekte eingestellt wird und dass sich mit Hilfe von GPS auch dem Sternenlauf anpasst, konnten wir eine Menge mehr entdecken.
So haben wir beim ”Jupiter“ angefangen, der dann während der Zeit als wir dort oben waren, direkt am Gipfel des Teide untergegangen ist. Wer hat schon einmal einen Jupiteruntergang am Teide gesehen? Wir, gestern Abend! Man konnte den Planeten und drei seiner Monde ganz klar erkennen. Nur ausgerechnet ”Europa“ befand sich direkt hinter dem Planeten.

Zur Unterstützung seiner Erklärungen, die von Señor Garcia übersetzt werden, hat Francisco einen Laptop dabei.

Teide, Astroamigos

Uns wurde gezeigt wie man ”Orion“ und ”Kassiopeia“ erkennt. Der ”große Wagen“ war noch hinter dem Horizont verborgen ist dann aber während unseres Aufenthaltes vollkommen aufgegangen.

Wir haben die Kinderstube der Sterne im ”Orionnebel“ entdeckt und die Entwicklung der Sterne an Beispielen gezeigt bekommen.

Astronomia in Teide, Astroamigos

Von der jungen blauen ”Bellatrix“ im Orion, bis zu ”Beteigeuze“, dem ”roten Riesen“ und sterbenden Stern, ebenfalls in Orion.

Der hellste Stern am Abendhimmel, ”Sirius“ dem Auge des Hundes, ”offene Sternenhaufen“ und die ”Pleyarden“ , ferne Galaxien und der ”Mond“ standen auch auf dem Programm. Auffällig ist, dass der zunehmende Mond hier nicht fasst senkrecht steht wie in Deutschland, sondern mit der runden Seite nach unten, wie eine Schale. Der dunkle Teil war durch die Reflektion des Lichtes von der Erde, wie eine Kugel in dieser Schale auch schon mit bloßem Auge auszumachen.

Astroamigos, Astronomia

Durch das Fernrohr konnte man dann auf der hellen Seite der Mondoberfläche eindrucksvoll die Einschlagskrater erkennen.

Als Abschluss sind wir zum ”roten Planeten“ gereist, dem ”Mars“, der zur Zeit der Erde am nächsten ist, deshalb sind wir auch im Marsjahr (vom 21. März 2009 bis 20. März 2010).

Bevor Francisco jetzt seine Gerätschaften wieder einpacken konnte, hatte er noch eine Thermoskanne mit heißem ”Café con leche“ mitgebracht, an dem wir uns die Finger und den Magen wärmen konnten.
Mein Dank geht an Francisco und Señor Garcia und ich wünsche Ihnen noch viele interessierte Sternengucker. Wer weiß, vielleicht komme ich mal wieder her.

Es lohnt sich auf jeden Fall für alle die, die Sterne lieben. Fragt einfach bei astroamigos an, wann es einen für euch passenden Termin gibt.

www.astroamigos.com

Kontakt:
Javier Garcia
Tel.: (0034) 659 59 78 34
Mail: world@astroamigos.com

 

Sternwarte – Observatorium auf Teneriffa

Auf Teneriffa wurde in den 60er Jahren ein Observatorium auf dem Vulkan Teide eröffnet. Die Sternwarte befindet sich auf einer Höhe von 2.390 m über dem Meeresspiegel auf einer Erhebung namens Montaña de Izaña. Dieses Gebiet bildet die Grenze zwischen den drei Gemeinden La Orotava, Fasnia und Güimar.

Mars

Zusammen mit dem Observatorium auf der Insel La Palma auf deeren höchsten Berg Roque de los Muchachos bildet die Sternwarte bei Izaña auf Teneriffa die wichtigsten Beobachtungszentren für Astrologie in Europa. Die Lage der Kanarischen Inseln ist besonders von Vorteil für Beobachtungen dieser Art.

Das Observatorium bei Izaña bietet Führungen für Schulklassen und Gruppen an. Man muss sich allerdings rechtzeitig anmelden. Diese Führungen sind für maximal 40 Personen buchbar und dienen dazu, den Menschen die Astrologie etwas näher zu bringen. Es wird erklärt auf welchem Prinzip die Teleskope funktionieren und welch große Wichtigkeit die Astrologie für die Menschheit und Wissenschaft darstellt. Ein kleines Museum über die Geschichte der Sternenwarte und der Astrologie finden Sie im Observatorium am Teide.

Seit Januar 1990 gibt es für Wissenschaftler, Forscher und deren Helfer eine Unterkunft beim Observatorium. Die Unterkunft ist mit Rezeption, Küche und Bad ausgestatten.

Hier die Kontaktadresse der Sternwarte auf dem Teide:

Instituto de Astrofí­sica de Canarias
C/ Ví­a Láctea, s/n
38200 – La Laguna
Tel: 34 / 922 329 110
Fax: 34 / 922 329 117
Anfragen: teide@iac.es

Auf dieser Seite bekommen Sie jegliche Information über das Observatorium:
IAC Observatorium (leider nur auf Spanisch und Englisch)

 

Sternteleskop & Stella

Das Sternteleskop auf Teneriffa nahm am 18.05.2006 seinen Betrieb auf. Es wird aus Potsdam ferngesteuert und soll nach fernen Planeten suchen. Genannt wird es auch STELLA (STELLar Activity) und wurde vom Astrophysikalischen Institut Potsdam (AIP) auf Teneriffa feierlich eingeweiht.

Das Teleskop ist ein vollautomatisches Spiegelteleskop mit einem Durchmesser von 1,2 Meter das grötenteils selbständig arbeiten kann und bis zu einem gewissen Punkt lernfähig ist. Aber auch die Sternwarte arbeitet selbständig und bedarf keiner menschlichen Unterstützung.

Nachts werden dann die aufgenommenen Daten direkt in das Medien- und Kommunikationszentrum am Astrophysikalischen Institut Potsdam geliefert.

Alles begann im Jahre 1998 und wird heute vom Astrophysikalischen Institut Potsdam in Kooperation mit dem Instituto de Astrofisica de Canarias auf dem Izana-Berg auf Teneriffa betrieben. Mehr erfahren Sie beim Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam.

Sternteleskop
Sternteleskop

Sternwarte
Sternwarte auf Teneriffa

 

Teide-Besteigung – tags oder nachts

Teide am Morgen

Morgens am Teide

Sie sollten einen Aufstieg auf den Teide während Ihres Teneriffa-Aufenthaltes nicht verpassen! Tagsüber kann man bequem mit der Teleferico bis fast ganz oben auf den Gipfel fahren und die letzten paar hundert Meter zu Fuß gehen (nicht im Winter, wenn Schnee liegt).

Viel magischer ist das Ganze bei Nacht!

Es gibt eine spezielle Teide-Tour bei Nacht, die von verschiedenen Wanderveranstaltern auf der Insel angeboten werden. Bei dieser Tour können Sie den Sonnenaufgang vom Gipfel des Teides bewundern, bei guter Sicht können Sie die umliegenden Inseln sehen.

Wir haben die Tour schon auf eigene Faust unternommen: Pico del Teide – Besteigung bei Nacht.

Übernachtet haben wir draußen vor der Altavista Schutzhütte.

Hier findet Ihr auch noch Videos einer Pico-del-Teide-Besteigung.

 

Hier finden Sie noch ein schönes Naturvideo mit Eindrücken des Himmels und Sternenhimmels über Teneriffa:

Die Milchstraße und die goldenen Wolken

Die Milchstraße vom Teide aus, dem höchsten Berg Spaniens.

Der Sternenhimmel ist vom Nationalpark Teide aus auch mit bloßem Auge überwältigend.

Eine Woche und viele Schwierigkeiten für den Fotografen Terje Sorgjerd um dieses Video zu erstellen, darunter ein Sandsturm in der Wüste Sahara, der das Erscheinungsbild von Goldenen Wolken in der 32. Sekunde des Films hat.



Eine Reaktion zu “Sterne beobachten bei Nacht am Teide”

  1. Chiciña

    Wow, schöne Bilder BIBI!!!! Mit meiner Kamera hatte ich das nicht geschaft!